| 15.02 Uhr

Jugendmeisterschaften im Grenzlandstadion

Jugendmeisterschaften im Grenzlandstadion
Schon 2012 fand die Meisterschaft im Grenzlandstadion statt.
Mönchengladbach. Das Grenzlandstadion ist Ende Juli wieder Schauplatz einer großen Leichtathletikveranstaltung. Hier werden vom 29. bis 31. Juli die Jugendmeisterschaften Leichtathletik männliche und weibliche Jugend U18 und U20 ausgetragen. Von der Redaktion

Die größten Meisterschaften im Bereich des Deutschen Leichtathletikverbandes sind damit nach 1992, 2002 und 2012 bereits zum vierten Mal in Mönchengladbach zu Gast. Von Freitag bis Sonntag wetteifern auf der schnellen Kunststoffbahn rund 1 600 jugendliche Athletinnen und Athleten aus ganz Deutschland in den leichtathletischen Einzeldisziplinen um Titel und Medaillen. Darüber hinaus werden in den Langstaffeln der Männer (3 x 1000 m) und der Frauen (3 x 800 m) die Deutschen Meister ermittelt. Neben zahlreichen deutschen Medaillengewinnern der U18 EM und U20 WM werden auch die besten Athletinnen und Athleten aus dem Großraum Mönchengladbach am Start sein und auf Medaillenjagd gehen.

Die besten jugendlichen Leichtathleten aus ganz Deutschland freuen sich auf Mönchengladbach und hoffen auf ein gut besuchtes Stadion wie schon 2012. Für einen moderaten Eintrittspreis – Erwachsene zahlen fünf Euro für die Tageskarte (Jugendliche drei Euro) und zwölf Euro für ein Dreitages-Ticket (Jugendliche sieben Euro) – werden im Grenzlandstadion Leichtathletikwettkämpfe auf hohem Niveau geboten.

Veranstalter ist der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV), Ausrichter der Leichtathletik-Verband Nordrhein (LVN) und örtlicher Ausrichter das Leichtathletikzentrum Mönchenglad-bach (LAZ).

Schirmherr Dr. Günther Krings MdB und Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners werden die Meisterschaften am Freitag, 29. Juli, um 15.30 Uhr gemeinsam mit Esther Fittko, die Vizepräsidentin Jugend im DLV, und Inga Serfort, Vorsitzende des Jugendausschusses im LVN, eröffnen.

Ein wichtiger Hinweis für alle Nutzer des Grenzlandstadions: Wegen der notwendigen Wettkampfvorbereitungen ist der innere Bereich des Stadions ab Montag, 25. Juli, gesperrt. Die anderen Sportangebote am Grenzlandstadion (Beachvolleyballanlage, Tennisanlage, Hockeyplatz, Boule-Anlagen) stehen ab Mittwoch, 27. Juli, wegen der Meisterschaften nicht mehr zur Verfügung.

(Report Anzeigenblatt)