| 00.00 Uhr

NEW-Aquamusic heute um 17 und 19.30 Uhr im Stadtbad Rheydt
Klang, Licht und Wasser

NEW-Aquamusic heute um 17 und 19.30 Uhr im Stadtbad Rheydt: Klang, Licht und Wasser
Der Kammer- und Popchor „projekt 007“ freut sich auf das heutigen Konzert im Stadtbad Rheydt. FOTO: projekt 007
Rheydt. NEW-Aquamusic - das sind zwei Chöre, ein Jazztrio und Solisten in Verbindung mit einer Lichtinszenierung im Stadtbad Rheydt. Dieses einzigartige Konzert findet heute sogar gleich zweimal statt. Von der Redaktion

Das Konzertprogramm war schon vor fast einem Jahr in Planung. Doch die Idee es ins Stadtbad Rheydt zu verlegen, entstand erst im gerade zu Ende gegangenen Sommer. Veranstalter Dr. Matthias Regniet war bei einem Besuch des mit großem Aufwand restaurierten ehemaligen Pahlkebades fasziniert von den Möglichkeiten des Raumes. Schnell wurde mit Friedrich Kremer, der schon bei vergangenen Konzerten für die Ausleuchtung verantwortlich war, ein begeisterter Mitstreiter gewonnen. So sollen beim Konzert am heutigen Sonntag Schwimmbadhalle, Wasserfläche und Sprungturm stimmungsvoll und passend zu den Musikstücken im entsprechenden Licht illuminiert werden. Dank der großzügigen Hilfe durch den Badbetreiber NEW können sich die Mönchengladbacher Kulturfreunde nun auf zwei ganz besondere Konzerte freuen.

Mitwirkende sind zwei exzellente Kammerchöre: der Kammer- und Popchor „projekt 007“ unter der Leitung von Matthias Regniet aus dem benachbarten Jüchen und der „Junge Chor Oeventrop“ unter der Leitung von Jörg Decker, in diesem Jahr Landessieger NRW in der Kategorie Popchöre. Hinzu gesellen sich ein junges Jazztrio und weitere Gesangssolisten. Beide Chöre sind für ihr breites Repertoire von Klassik über Jazz bis zu anspruchsvollen Poparrangements bekannt. Geboten werden bei der NEW-Aquamusic Stücke von der Renaissance, wie John Dowlands berühmtes „Come again“, Arrangements der Kings Singers, die „Little Jazz Mass“ des zeitgenössischen Komponisten Bob Chilcott und A-cappella-Bearbeitungen von Billy Joel und der Heavy-Metal-Gruppe Rammstein. Unter den Solisten ist besonders der Jüchener Gitarrist Daniel März zu nennen (Bundespreisträger bei Jugend musiziert), der zwar noch als Schüler das Jüchener Gymnasium besucht, aber bereits als Jungstudent an der Musikhochschule Köln von Prof. Hubert Käppel unterrichtet wird.

Nach vielen Benefizkonzerten, die „projekt 007“ in den vergangenen Jahren durchgeführt hat ist der Erlös dieser Konzerte für die Teilnahme am Venezia-Music-Festival im Sommer 2015 vorgesehen.

Die Zuhörer haben heute gleich zweifach die Chance, die Symbiose aus Klang, Licht und Wasser zu erleben. Um 17 und 19.30 Uhr wird das Programm im Stadtbad Rheydt zu hören sein. Karten an der Tageskasse.

(Report Anzeigenblatt)