| 13.11 Uhr

Lückenschluss über 300 Meter

Lückenschluss über 300 Meter
Bürgermeister Marc Venten (l.) und Dr. Theo Verjans eröffneten den naturnahen Wanderweg in der Jüchener Bach-Aue. FOTO: Stadt Korschenbroich
Glehn. Offiziell eröffnet und erwandert wurde jetzt der naturnahe Wanderweg in der Jüchener Bach-Aue. Der rund 300 Meter lange Mulchweg schließt eine Lücke zwischen dem Kirmesplatz in Glehn und dem bestehenden Wanderweg ab der Schulstraße in Richtung Nikolauskloster. Von der Redaktion

Die ausschließlich für Fußgänger geeignete Verbindung testeten jetzt Bürgermeister Marc Venten und der für Naturschutz und Landschaftspflege zuständige Sachbearbeiter in der Verwaltung, Dr. Theo Verjans. "Der Weg ist Teil eines Gesamt-konzeptes für Glehn. Hierdurch sollen Freizeitattraktivität und Naturerlebnisse gesteigert werden", erklärt Verjans.

Die Planung und Realisierung des rund 25 000 Euro teuren Projektes nahmen laut Verjans zweieinhalb Jahre in Anspruch. Er lobte die Zusammenarbeit mit den beteiligten Institutionen: der Unteren Landschaftsbehörde, der Unteren Wasserbehörde und dem Erftverband Bergheim, der etwa bei der Räumung der Trasse behilflich war. Insbesondere dankte Bürgermeister Marc Venten den Anliegern, "ohne deren Wohlwollen und Unterstützung die Verwirklichung nicht möglich gewesen wäre". Nachdem einzelne Anlieger Grundstücksteile verkauft haben, sind im Rahmen des Projektes auch die neuen Grundstücksgrenzen durch Zäune gesichert worden.

Weitere Maßnahmen entlang der neuen Wegetrasse sind die Anlage einer Obstwiese sowie die Pflanzung von Bäumen und Sträuchern. "Hierdurch soll die Jüchener Bach-Aue aufgewertet werden", erläutert Dr. Theo Verjans.

(Report Anzeigenblatt)