| 14.52 Uhr

Lenders Kürbisaktion: Wenn der Kürbis hämisch grinst

Lenders Kürbisaktion: Wenn der Kürbis hämisch grinst
Am 21. und 22. Oktober werden aus Kürbissen wieder gruselige Laternen gebastelt. Foto: Fotolia
Schelsen (um). Eine schöne Tradition im Gartencenter Lenders: Immer kurz vor Halloween werden aus dicken Kürbissen gruselige Masken geschnitzt. Am 21. und 22. Oktober sind Kinder wieder zur Kürbisaktion eingeladen. Von Ulrike Mooz

Im Gartencenter wird’s wieder gruselig. Am 21. und 22. Oktober veranstaltet Lenders, Gereonstraße 80, wieder zusammen mit dem Extra-Tipp das jährliche Kürbismaskenschnitzen für Kinder. Unter Aufsicht können Bastler und Bastlerinnen bis zwölf Jahre Kürbisse aushöhlen und ihnen gruselige Gesichter schnitzen. Gewerkelt wird am Freitag von 14 bis 17 Uhr und am Samstag von 9.30 bis 14.45 Uhr.

Maximal zwölf Kinder können gleichzeitig am Basteltisch Platz nehmen. Wer bis zwölf Jahre alt ist und bei der Kürbisaktion mitmachen möchte, kann sich noch bis Montag, 17. Oktober mit Mama oder Papa unter der Telefonnummer 02166/ 98 30 33 3 anmelden.

Bei der Anmeldung muss angegeben werden, ob ein eigener Kürbis mitgebracht wird, oder ob einer bei Lenders vor Ort (gegen eine Spende von 5 Euro für den Kindergarten Schelsen) erworben werden soll. Außerdem sollten Bastler ihre Wunschuhrzeit mitteilen, da nicht mehr als zwölf Kinder gleichzeitig betreut werden können.

Für die Großen gibt es in der Zwischenzeit auch Kürbis, in Form von Kürbiskuchen und frischer Kürbissuppe gegen eine kleine Spende.

Neben Mama oder Papa sollten die kleinen Kürbisschnitzer auch einen Esslöffel, ein Brotmesser und ein Küchenmesser mitbringen, um den Kürbis zu zerlegen.

(Report Anzeigenblatt)