| 15.21 Uhr

Mönchengladbach macht mobil

Mönchengladbach macht mobil
Das Foto täuscht: Natürlich gibt es vorwiegend neue Modelle auf der Autoausstellung im Nordpark zu sehen. FOTO: Andreas Baum
Mönchengladbach. Probefahrten direkt auf der Autoausstellung, ein Überschlagssimulator, das Coupé aus „Jurassic World“ drei Wochen vor dem Verkaufsstart, wertvolle Preise beim Gewinnspiel: Unter dem Motto „MG macht mobil“ präsentiert sich am 6. September zum siebten Mal die Automobilausstellung auf dem Messegelände im Nordpark. Von Ulrike Mooz

Die Autoausstellung geht mit noch mehr Eventcharakter in die nächste Runde. Neben zwölf Mönchengladbacher Autohändlern, die 30 Marken und rund 200 Modelle vorstellen, präsentieren sich auch vom Felgenhersteller bis zum Sattler Aussteller aus dem Bereich Zubehör. Die Roadshows der etablierten Mönchengladbacher Autohäuser wird ergänzt durch Tuner, Fahrschulen, Motorradhändler sowie Fahrradhändler und viele andere, so dass für jeden der passende Ansprechpartner und das richtige Produkt vor Ort ist.

Das 30 000 Quadratmeter große Gelände bietet genügend Platz für weitere autoaffine Themen.

So können sich Jugendliche, die sich für den Beruf des Mechatronikers interessieren, zum Beispiel die Inspektion eines Sattelschleppers live ansehen. Mutige können am eigenen Leib mit dem Überschlagssimulator des TÜV erleben, wie sich ein Unfall mit Überschlag anfühlt. Eröffnet wird die Veranstaltung traditionell um 10 Uhr, auch dieses Jahr erwartet den Besucher ein vielfältiges Angebot rund um das Thema Mobilität.

(Report Anzeigenblatt)