| 12.31 Uhr

Miniatourfieber zur Tour

Miniatourfieber zur Tour
Norbert Krause trainiert schon mal für das Miniatourfieber.
Mönchengladbach. Vier Schulklassen werden gesucht, um sich beim Miniaturfieber beim Auf-der-Stelle-Sprint zu messen. Die Bewerbungsphase läuft Von der Redaktion

Die Radprofis der Tour de France werden in kurzer Zeit einiges an Strecke hinter sich lassen. Dass Auf-der-Stelle-Fahren aber genauso sportlich sein kann, wird die Aktion Miniatourfieber zeigen. Verantwortlich zeichnet Norbert Krause, Künstler und Initiator von „200 Tage Fahrradstadt“ in Kooperation mit der Marketing Gesellschaft Mönchengladbach.

Miniatourfieber kann man sich so vorstellen: Man nehme ein handelsübliches Fahrrad, spanne es in einen Rollentrainer ein, erzeuge so Strom und treibe ein kleines Modell-Fahrrad an, das über eine Carrera-Bahn pest. Für das Miniatourfieber werden vier Schulklassen der Jahrgangsstufen Neun und Zehn von vier verschiedene Schulen gesucht. Die Bewerbung läuft bis zum 12. Mai per Mail an mini@krauses.info oder unter 02161 / 62 017 70. Nach einer Vorrunde an der eigenen Schule, treten die Vorrundensieger am 17. Juni im Rahmen des Turmfests im Finale an. Es winken tolle Preise und jede Menge Spaß.

(Report Anzeigenblatt)