| 14.02 Uhr

Ministerpräsidentin ehrt Königin

Ministerpräsidentin ehrt Königin
Annegret Kramp-Karrenbauer, Ministerpräsidentin des Saarlandes.
Mönchengladbach. Die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer hält die Laudatio anlässlich der Verleihung des Mönchengladbacher Benediktpreis 2016 an Königin Silvia von Schweden. Von der Redaktion

Anlässlich der Verleihung des Benediktpreises von Mönchengladbach im Mai hält die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer die Laudatio. Das gab Helmut Linnenbrink, der Vorsitzende des Vereins Benediktpreis von Mönchengladbach, bekannt. Preisträgerin des Benediktpreises 2016 ist Königin Silvia von Schweden.

Annegret Kramp-Karrenbauer ist seit 2011 Ministerpräsidentin und hat sich nach dem Studium der Politik- und Rechtswissenschaften auf vielen Gebieten profiliert. Als Ehefrau und Mutter von drei Kindern hat sich die CDU-Politikerin in der Frauen- und Familienpolitik, aber ebenso in der Sozial- und Innenpolitik wie der Bildungspolitik eingebracht. Politik begreift die Ministerpräsidentin als Dienst am Menschen auf der Basis ihrer christlich-abendländischen Werteorientierung.

Der Benediktpreis von Mönchengladbach wird alle zwei Jahre an Persönlichkeiten verliehen, deren wertorientiertes Handeln vor dem Hintergrund der christlichen-abendländischen Erfahrungen in besonderer Weise herausragt und die durch grundlegende Beiträge vor allem in den Bereichen Wissenschaft, Wirtschaft, Politik, Gesellschaft und Kultur Beispielhaftes für die Zukunft geleistet haben. Der Preis ist unabhängig von einem religiösen Bekenntnis und überparteilich. Nach 2014 mit dem Präsidenten der Europäischen Kommission Jean-Claude Juncker erhält nun 2016 Ihre Majestät Königin Silvia von Schweden den Preis. Der Festakt findet im Mai 2016 im Haus Erholung statt.

(Report Anzeigenblatt)