| 13.02 Uhr

Mit der Filmbranche auf Du und Du

Mit der Filmbranche auf Du und Du
Monika (li.) und Martina Plura nehmen bei den Biberacher Filmfestspielen die Friseurin Sylvia Gleich in die Mitte. FOTO: Gleich
Mönchengladbach. Sylvia Gleich schneidet nicht nur Mönchengladbacherinnen die Haare, sondern zuweilen auch Prominenten der deutschen Filmbranche. Ihr Mann Ulrich erzählt von den Biberacher Filmfestspielen. Von Klaus Schröder

„Bitte schauen Sie sich doch schon mal ein paar Fotos an.“ Ulrich Gleich hat im Salon „Haargedanke“ gerade viel zu tun. Die Bilder beeindrucken sofort: Klaus Maria Brandauer, Muriel Baumeister, Uschi Glas, Nina Kunzendorf, Monika und Martina Plura, die den Film „Vorstadtrocker“ als Regisseurin und Kamerafrau in die Kinos brachten.

Dann ist Ulrich Gleich da. „Wir wurden bei einem Kurs zum Calligraphy Cut angesprochen: Habt ihr Lust, bei den Festspielen Haare zu schneiden?“ Die Gleichs hatten. Und machten faszinierende Erfahrungen. „Die Stars sind so zugänglich und gar nicht hochnäsig,“ Das passt: Nach Ulrich Gleichs Empfinden, kommt ganz Biberach zur Preisverleihung. Waren Sie selbst aufgeregt? „Ja, man hat eine Menge Respekt vor der Aufgabe.“ Die Schauspieler liebten ihren Beruf, aber das tun die Gleichs auch. Das Feedback kam prompt. Die Regisseurin Julia Finkernagel sagte: „Ihr habt mein Leben verändert.“

(StadtSpiegel)