| 00.00 Uhr

VHS Mönchengladbach präsentiert ab Januar 2015 ein neues Bildungsangebot
Mit der ZEIT gehen und lernen

VHS Mönchengladbach präsentiert ab Januar 2015 ein neues Bildungsangebot: Mit der ZEIT gehen und lernen
Freuen sich über das neue Angebot dank der Kooperationen mit der ZEIT Akademie (von links): Frank Füser, Dr.Marie Batzel und Dr. Thomas Erler von der VHS. FOTO: Reichartz
Mönchengladbach (jfk). Mönchengladbach als Pilotprojekt: Erstmals kooperiert die renommierte ZEIT Akademie mit einem kommunalen Bildungsträger in Deutschland. Ab 21. Januar 2015 bietet die VHS die Reihe „ZEIT Akademie im Gespräch“ an. Von Jan Finken

Ob Philosophie, Geschichte, Mathematik, Ökonomie, Literatur, Politik, Kunstgeschichte oder Psychologie – in den Seminaren der ZEIT Akademie vermitteln renommierte Professoren die Grundlagen ihrer Fachgebiete. Von ihrem Wissen können jetzt alle Mönchengladbacher, die Lust auf Bildung haben, profitieren. Denn die Volkshochschule Mönchengladbach ist eine deutschlandweit bisher einmalige Kooperation mit der ZEIT Akademie eingegangen.

Ab dem 21. Januar 2015 bietet die VHS im Haus Berggarten an der Lüpertzender Straße 85 jeden Mittwochnachmittag die Gelegenheit, akademische Wissensgebiete zu entdecken. Die „ZEIT Akademie im Gespräch“ startet mit den Fächern Kunstgeschichte, Geschichte und Philosophie und wird im Herbst mit den Fächern Deutsche Literatur, Psychologie und Ökonomie fortgesetzt.

„Das Angebot ist für junge Leute, die einmal in ein Studienfach reinschnuppern möchten, genauso geeignet wie für Bildungsinteressierte ältere Semester“, sagt Dr. Marie Batzel von der Volkshochschule, die mit ihrem Konzept von einem „Studium Generale“ an der VHS die Macher der ZEIT Akademie überzeugt hat.

Kunstgeschichte der Moderne, Deutschland im 20. Jahrhundert und eine Einführung in die praktische Philosophie – das sind die Themen der ersten drei Seminare. Dabei geben angesehene Professoren eine fundierte und anschauliche Einführung per Video-Vorlesung in ihr jeweiliges Gebiet. Diese Einführung wird im Kurs gemeinsam angesehen. Danach besteht die Möglichkeit, mit Fachdozenten das Gesehene nachzubereiten, spannende Fragestellungen aufzunehmen und im Gespräch zu reflektieren. Um an den Seminaren teilzunehmen, sind kein Vorkenntnisse erforderlich.

Die Anmeldung funktioniert ganz einfach: Wer sich für die „ZEIT Akademie im Gespräch“ an der VHS einschreibt, kann ein Semester lang mittwochs (15 bis 16.30 Uhr Kunstgeschichte, 17 bis 18.30 Uhr Geschichte, 19 bis 20.30 Uhr Philosophie) an allen drei Seminaren teilnehmen. Wer sich nur für bestimmte Themen interessiert, kann auch eine Tageskarte für 8 Euro (ermäßigt 3,50 Euro) buchen. Dr. Thomas Erler, VHS-Programmbereichsleiter für EDV und Technik, betont, dass dieses neue Angebot nur der erste Schritt auf dem Weg sei, Bildung auf modernen Wegen zu vermitteln. „e-learning oder blended learning sind weitere Bausteine, mit denen wir uns in Zukunft beschäftigen wollen.“ Die Kooperation mit der ZEIT Akademie ist zunächst für zwei Semester festgelegt, soll aber nach Möglichkeit ein langfristiges Angebot an der VHS Mönchengladbach werden.

(Report Anzeigenblatt)