| 16.00 Uhr

Mit Selfie zum MG-Botschafter

Mit Selfie zum MG-Botschafter
Auch Nobelpreisträger Professor Feringa hat einen Auftritt im Mönchengladbacher Image-Film. FOTO: MGMG
Mönchengladbach. Rasanter Ritt durch Mönchengladbach: Im neuen Image-Film der Stadt reihen sich kurze Selfie-Sequenzen aneinander. Vorbild für dieses Format war die Reisedokumentation eines amerikanischen Bloggers. Von der Redaktion

Jede Szene ist nur drei bis fünf Sekunden lang – und doch erzählt jede eine kleine Geschichte über das Leben, das Arbeiten, das Spaß haben in Mönchengladbach. Vom Piloten, der im Cockpit der alten Tante Ju über die Stadt fliegt, über Straßenreiniger der Mags beim Einsatz in der City bis hin zum Ensemble des „Wir sind Borussia“-Musicals beim tosenden Schlussapplaus. Alle sind verbunden mit einem „High five“ in die Kamera – der international gültigen „Abklatsch-Geste“ für: „Wir verstehen uns, wir sind gemeinsam stark!“ Das ist die Botschaft des 100 Sekunden langen, neuen Image-Films der Stadt, der unter Federführung der Marketing-Gesellschaft Mönchengladbach (MGMG) entwickelt wurde. Die Message des sogenannten Selfie-Videos: egal wer, egal was, egal wo – in unserer Stadt lässt es sich prima leben! Aus allen Teilen der Stadt grüßen Studenten, Radfahrer, Kirmesbesucher, Busfahrer, Nobelpreisträger, Schulkinder, Sportler, Polizisten, Sternekoch und viele andere mit ihrem Selfie die Internetgemeinde.

Unter dem Link https:// youtu.be/P2FSGAUkZJI kann man es anschauen, liken und teilen. Mit tatkräftiger Unterstützung der Community soll das Video auf Facebook, Twitter, Instagram und Youtube viral durchstarten. Und jeder kann dabei mitmachen: Einfach mit dem Smartphone ein drei bis fünf Sekunden langes High-five-Selfie-Video vom eigenen, ganz persönlichen Mönchengladbach-Moment – mit Freunden in der Freizeit, mit Kollegen bei der Arbeit, mit der Familie an der Lieblings-Location – aufnehmen und dieses mit dem Hashtag #DeinMG auf Facebook und Instagram posten. Um zu zeigen, was man gerade macht und wo in der Stadt man gerade unterwegs ist.

Nach dem preisgekrönten Stadtfilm „Mönchengladbach“ und dem Trailer zur Tour de France in „Tourfieber“ hat die MGMG den Spot gemeinsam mit der ah-tv Film- und Fernsehproduktion realisiert. Mehrere Wochen lang war Filmproduzentin Alice Häuser im Auftrag der MGMG im gesamten Stadtgebiet unterwegs – diesmal nicht mit großem Kamerateam, sondern nur mit Handy und Selfiestick. Inspiriert wurde das Video durch das Epic-Selfie-Video eines amerikanischen Bloggers, der in einem Drei-Minuten-Selfie-Video seine Weltreise durch 36 Länder dokumentiert hat. Das Faszinierende daran: Im Mittelpunkt standen nicht die Orte und Sehenswürdigkeiten seiner Reise, sondern die Begegnungen mit den Menschen. Wenige Sekunden reichen für einen sehr persönlichen und bleibenden Eindruck.

Die Arbeit hat sich für Mönchengladbach gelohnt: Der rasante Zusammen-schnitt der 28 Selfie-Szenen auf peppige Musik ist ein echter Hingucker.

(Report Anzeigenblatt)