| 00.01 Uhr

Neue Gesichter am Theater

Neue Gesichter am Theater
Susanne Keppel, Helena Kammermeier und Felix Vomberg (v.l.) machen ihr Freiwilliges Soziales Jahr beim Theater Krefeld und Mönchengladbach. FOTO: Theater Mönchengladbach
Mönchengladbach. Drei FSJler arbeiten in dieser Spielzeit in der Presseabteilung, in der Schauspieldramaturgie und in der Abteilung Theaterfotografie und visuelle Gestaltung des Theaters Krefeld und Mönchengladbach. Von der Redaktion

In der Spielzeit 2015/16 wird das Team des Theaters durch drei junge Mitarbeiter verstärkt: Susanne Keppel (18), Felix Vomberg (19) und Helena Kammermeier (18) absolvieren in diesem Jahr ihr FSJ Kultur in verschiedenen Bereichen und freuen sich auf ein spannendes, ereignisreiches Jahr, in dem sie viel für ihre berufliche Zukunft lernen können.

Susanne Keppel wird in der Schauspieldramaturgie assistieren. Sie hat sich bewusst für eine Stelle am Theater entschieden und hofft, sich kreativ einbringen zu können und einen neuen Blick auf das Theater zu bekommen. "Ich freue mich darauf, mich eine Spielzeit lang intensiv mit theatralen Prozessen auseinander setzen zu können", sagt sie. Da sie aus Aachen kommt, hatte sie zuvor wenige Berührungspunkte mit dem Theater Krefeld und Mönchengladbach. Sie ist extra für ihre Arbeit nach Krefeld gezogen, um flexibler zu sein.

Auch Theaterfotograf Matthias Stutte bekommt in diesem Jahr Unterstützung. Felix Vomberg wird ihm besonders bei der Vorbereitung von Plakaten, Flyern und der Gestaltung der Internetseite behilflich sein. Er sieht in dem FSJ die Chance, sich beruflich zu orientieren. "Ich freue mich auf viele Eindrücke hinter der Bühne", erläutert er. Außerdem möchte er die Fotografie und die Mediengestaltung näher kennenlernen.

Die Presseabteilung wird durch Helena Kammermeier verstärkt. Ihr Aufgabenfeld besteht vor allem darin, den theatereigenen Pressespiegel, sowie Flyer und Veröffentlichungen zu erstellen und Texte für unterschiedliche Publikationen zu schreiben. Auch sie freut sich sehr auf das Jahr am Theater. "Es ist faszinierend zu sehen, was für eine Arbeit hinter einer erfolgreichen Produktion steckt", erklärt sie.

Mehr Informationen zum FSJ Kultur in NRW unter www.fsjkultur-nrw.de

(Report Anzeigenblatt)