| 14.53 Uhr

Niersbrücke Ritterstraße vollständig gesperrt

Rheydt. Als eine Maßnahme zur Umsetzung des LKW-Routenkonzeptes ist die Erneuerung der Straßenbrücke „Ritterstraße“ über die Niers vorgesehen. „Die schon seit Jahren gewichtsbeschränkte Brücke wird durch ein neues Bauwerk ersetzt, welches dann den heutigen und auch den zukünftigen Anforderungen an eine moderne Infrastruktur entspricht“, sagt der Stadtdirektor und Technische Beigeordnete Dr. Gregor Bonin. Von der Redaktion

„Sehr wichtig ist auch, dass wir bei dieser Baumaßnahme gleichzeitig einen Mehrwert für andere Mobilitätsarten schaffen. Hier verbessern wir die Querung der Ritterstraße für den parallel verlaufenden Niers-Radwanderweg“. Dazu wird der Straßenquerschnitt im Bauwerksbereich um bis zu 3,50 Meter erweitert und die Richtungsfahrspuren werden durch eine Mittelinsel geteilt, sodass Fußgänger und Fahrradfahrer die Straße leichter überqueren können.

Erst bei der Ausführung der ersten Baumaßnahmen konnte festgestellt werden, dass die Niers unter der Brücke verrohrt werden muss. Die erforderlichen Genehmigungen bei der Bezirksregierung Düsseldorf, dem Niersverband und der unteren Wasserbehörde wurden inzwischen eingeholt. Auch die weiteren Verhandlungen mit der ausführenden Baufirma sind jetzt abgeschlossen, so dass es mit dem Neubau nun weitergehen kann.

Für die Verlegung der Rohre ist die Vollsperrung im Bereich der Brücke erforderlich. Aus diesem Grund bleibt die Ritterstraße vom 16. bis 23. Juli für den Fahrzeug und Busverkehr gesperrt. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Die Stadt geht davon aus, dass die Baustelle jetzt ohne weitere größere Verzögerungen fortgeführt werden kann.

(Report Anzeigenblatt)
Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige