| 15.55 Uhr

"Rad ab"
Polizei stoppte Gespann mit einem fehlenden Rad

"Rad ab": Polizei stoppte Gespann mit einem fehlenden Rad
Gut zu sehen: hier fehlt ein Rad! FOTO: Polizei Mönchengladbach
Mönchengladbach. Beamte des Verkehrsdienstes hielten heute auf der Aachener Straße in Höhe der AS - Holt ein Fahrzeuggespann bestehend aus einem Geländewagen und einem Anhänger an. Auffällig und gefährlich war der Umstand, dass an der linken Seite des Anhängers ein Rad der Doppelachse komplett fehlte.

So fuhr der Anhänger statt auf den vorgeschriebenen vier Rädern lediglich auf drei. Der Anhänger neigte sich stark nach links. Hinzu kam, dass er mit ca. 300 kg Obst und Gemüse beladen war. Dadurch war die Verkehrssicherheit erheblich beeinträchtigt, da das Fahr- und Bremsverhalten wesentlich verändert wird. Das wurde dann auch dem 46jährigen Wegberger klar. Nach dem Grund dieser äußerst gefährlichen Fahrt befragt, entgegnete der Fahrer nur, dass der Reifen kaputt gewesen sei und er den Anhänger weiter habe nutzen müssen. Die Weiterfahrt wurde dem Fahrer bis zum Ersatz des fehlenden Rades und der Reparatur der Beleuchtung, die ebenfalls teilweise defekt war, untersagt. Ihn erwartet nunmehr ein Bußgeld in Höhe von 80 Euro und ein Punkt in Flensburg.