| 13.41 Uhr

Romantische Sommerlektüre

Romantische Sommerlektüre
Die Mönchengladbacherin Sabine Fischer hat bereits zwei Liebesromane veröffentlicht – momentan schreibt sie an dem dritten Teil. FOTO: Andreas Baum
Mönchengladbach. Die Mönchengladbacherin Sabine Fischer schreibt Liebesromane . In "Sommerblues" und "Trommelfeuer" erzählt sie von einer berühmten Rockband, der Liebe und ganz viel Gefühl. Von Simone Krakau

Einen eigenen Roman schreiben und diesen dann auch noch veröffentlichen – für Sabine Fischer stand das eigentlich nie zur Debatte. Kreativ war sie zwar schon immer: Fotografieren, Nähen und sich Geschichten ausdenken, gehörten für sie schon immer zum Alltag. Bis sie eines Abends von der Idee, einen Roman zu schreiben, regelrecht überfallen wurde. "Ich habe einfach mit dem Schreiben angefangen und konnte dann auch nicht mehr damit aufhören", lacht die 60-jährige Mönchengladbacherin.

Inspiriert von ihrem ersten Besuch eines Bon Jovi Konzerts vor sechs Jahren, entstand schnell ihr Debütroman "Sommerblues". Im Mittelpunkt steht der Keyboarder einer berühmten deutschen Rockband und seine wiedergefundene Liebe. Das Ganze spielt am wunderschönen Ijsselmeer. Der zweite Band "Trommelfeuer" erschien ein Jahr später, baut zeitlich auf "Sommerblues" auf und thematisiert das Liebesleben des Bassisten. An einem dritten und letzten Teil arbeitet die Autorin bereits – dieser handelt dann vom Frontmann der Rockband.

Nach der Trilogie möchte sich Sabine Fischer dann auf neue Buch-Projekte konzentrieren. Ideen sammelt sie schon fleißig und eigentlich auch immer. "Songtexte inspirieren mich sehr", betont sie.

Dem Genre Liebesroman wird die Mönchengladbacher Autorin in Zukunft aber wohl treu bleiben. "Ich denke, dass das meine spät gefundene Berufung ist."

(Report Anzeigenblatt)