| 12.52 Uhr

Runde Zwei für Rutschspaß

Runde Zwei für Rutschspaß
Der nächste City Slide auf der Hindenburgstraße steht am 24. Juli auf dem Programm. FOTO: Andreas Baum
Mönchengladbach. Mit Vollspeed die Hindenburgstraße herunter, das ist am 24. Juli beim zweiten City Slide möglich. Von der Redaktion

Schon im vergangenen Jahr waren tausende Besucher beim ausverkauften Schauindsland-Reisen City Slide Mönchengladbach und haben die Sommerattraktion des Jahres genossen. Jetzt ist sie zurück: Die Riesenrutsche tourt wieder durch Deutschland und natürlich macht sie auch in Mönchengladbach halt. Nur am 24. Juli kommt die größte aufblasbare Wasserrutsche Europas für einen Tag wieder auf die Hindenburgstraße.

Auf dem zweiten City Slide treffen sich Wassernixen und Beachboys, um auf der 2 x 400 Meter langen Rutsche nach aller Herzenslust zu sliden.

Aus den Lautsprecher-Boxen am Rand der Riesenrutsche tönt sommerliche Musik, die Hindenburgstraße ist von Bikinischönheiten und Badehosen-Boys bevölkert. Gerutscht wird so oft man will und kann – zwei Stunden bleiben jedem Slider Zeit auf der Riesen-Rutsche zu sliden.

Am Sonntag, 24. Juli, genießt man von 12 bis 18.30 Uhr den Sommerspaß. Neben Rutschen sind noch jede Menge weitere Aktivitäten geplant: Bubble Ball Soccer, Wasserbombenschlacht, Airtrack Felder und vieles mehr.

Nur im Vorverkauf auf www.city-slide.com erhält man die limitierten Tickets, damit jeder ausreichend rutschen kann. Damit noch mehr, als im letzten Jahr gerutscht werden kann, haben die Macher von City Slide die Tickets noch stärker begrenzt. Maximal 250 Slider pro Welle (2 Stunden) dürfen ab 17,99 Euro den Rutschspaß genießen.

Am vergangenen Sonntag startete der Vorverkauf und es sind bereits viele der Tickets für die Rutsch-Wellen verkauft. Die Macher haben für dieses Jahr besondere Rutschringe, damit man noch schneller rutschen kann. Ebenso wurden die Slide-Materialien überarbeitet, damit jeder Slider mehr Speed bekommt.

Gerutscht wird auf Rutschringen, Matratzen, aufblasbaren Tieren oder einfach auf dem Rücken.

Nach zwei Stunden darf man sich dann bei kühlen Drinks, sommerlicher Musik am Food-Court stärken. Wer dann noch Lust hat, kann kostenlos an einer der Wasserbombenschlachten, dem Bubble Ball Soccer oder am Airtrack teilnehmen.

(Report Anzeigenblatt)