| 14.02 Uhr

Schmitzenmäßiges Soloprogramm

Schmitzenmäßiges Soloprogramm
Die geplante Zusatzshow am 20. November wird im März nachgeholt. FOTO: Robert Recker
Wickrath. Der Novemberzusatztermin des Comedyabends mit Ralf Schmitz wird am 17. März nachgeholt. Von der Redaktion

Ein Comedyabend der "Schmitzenklasse" – das erwartet die Zuschauer am Samstag, 19. November, und am Freitag, 17. März 2017, im Kunstwerk Wickrath, wenn Ralf Schmitz sein neues Live-Lach-Werk präsentiert. Der Auftritt im März ist der Nachholtermin für die ursprünglich für den 20. November 2016 geplante Zusatzshow. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.

In seinem aktuellen Programm nimmt der Top-Comedian das Publikum mit auf eine ganz spezielle Klassenfahrt, ein Ausflug der Schmitzschen Extraklasse sozusagen. Denn in "Schmitzenklasse" schüttelt er die Pointen mal wieder blitzschnell einfach so aus dem Ärmel, verwandelt die Zurufe des Publikums in Windeseile in herrliche Gags und wirbelt dabei noch in einem irrwitzigen Tempo über die Bühne. Mit allergrößtem Vergnügen spielt der gebürtige Leverkusener vor, für und vor allem mit dem Publikum.

Ralf Schmitz – Komiker, Autor, Moderator, Schauspieler, Synchronsprecher und Musiker in Personalunion – erobert mit seinem mittlerweile sechsten Live-Programm die Bühnen im deutschsprachigen Raum. Hunderttausende Fans sorgen seit fünf Solo-Tourneen und zwei Bestseller-Lesereisen durch die Republik, die Schweiz, Österreich und Luxemburg für ausverkaufte Hallen und stetig wachsende Zuschauerzahlen.

Ralfs TV-Karriere startete mit der beliebten Sketchcomedy Die dreisten Drei, 2003 erhielt er den Deutschen Comedy Preis als Bester Newcomer, war festes Ensemblemitglied und Protagonist der Schillerstraße, gern und häufig zu Gast bei Genial daneben und Gastgeber der eigenen TV-Shows Schmitz komm raus! und Schmitz in the City (beides Sat.1), Hotel Zuhause (RTL) und Take Me Out (ebenfalls RTL). In den beiden Otto Waalkes-Kinoerfolgen 7 Zwerge spielte er sich als "Zwerg Sunny" in über 13 Millionen Zuschauerherzen. Seine drei Bücher Schmitz‘ Katze, Schmitz‘ Mama und Schmitz‘ Häuschen katapultierten ihn allesamt in kürzester Zeit an die Spitze der Bestseller-Listen.

 

Tickets gibt's bei "Die Anzeige", Berliner Platz 11 und Marktstraße 5, sowie im Ticketshop im Kunstwerk/Rotes Krokodil in Wickrath,
Info unter www.meyer-konzerte.de.

(Report Anzeigenblatt)