| 15.42 Uhr

Sie sind der „Chor der Herzen“

Sie sind der „Chor der Herzen“
Der Chor „Die Goldies“ wurde bei den Chorproben vom WDR Fernsehen überrascht. FOTO: Privat
Mönchengladbach. „Singen macht glücklich“, unter diesem Motto macht seit Anfang des Jahres ein Chorwettbewerb vom WDR Fernsehen und Hörfunk (WDR3) auf sich aufmerksam. Und auch der Chor „Die Goldies“ unter der Leitung der Mönchengladbacherin Rebecca Könen ist dabei. Von der Redaktion

Insgesamt sind über 300 Chöre aus NRW der Aufforderung des WDR gefolgt, sich mit einem Video zu bewerben. Eine Fachjury bestehend aus Experten vom WDR-Rundfunkchor, dem Chorverband NRW und Redakteuren des WDR wählte insgesamt zehn Chöre aus, aus denen nun per Online-Voting noch einmal drei Chöre vom Publikum zu den Finalisten gewählt wurden.

Unabhängig davon wird die Kategorie „Chor der Herzen“ von der Jury vergeben, und zwar an „Die Goldies“, den Rock/Pop-Seniorenchor der Gelderner Musikschule Plug& Play, der von der Mönchengladbacher Sängerin und Gesangslehrerin Rebecca Könen geleitet wird.

Am 8. Mai wird gleichzeitig im WDR-Fernsehen und auf WDR3 eine Live-Sendung zu sehen und zu hören sein, bei der, auch wieder per Publikumsentscheid, der Gewinner-Chor ermittelt wird.

Im Rahmen dieser Sendungen werden ebenfalls „Die Goldies“ vorgestellt und prämiert.

Am vergangenen Mittwoch wurde der Chor von der Moderatorin Pia Meis und einem Team des WDRs während der Probe überfallen, und mit der erfreulichen Neuigkeit überrascht, in der Extrakategorie „Chor der Herzen“ gewonnen zu haben. Das bei dieser Gelegenheit entstandene Bild- und Tonmaterial wird in WDR-Fernsehen und auf WDR3 am 8. Mai zwischen 16.15 Uhr und 18 Uhr im Rahmen der Finalshow gesendet.

(StadtSpiegel)