| 11.21 Uhr

Sparkassen-Triathlon: Kompakter geht’s kaum

Sparkassen-Triathlon: Kompakter geht’s kaum
Im mobilen Schwimmbecken auf dem Rheydter Marktplatz startet der Sparkassen-Triathlon am 18. Juni. FOTO: Gehring Sport & Medien
Rheydt. Am 18. Juni steht in Rheydt alles im Zeichen des Sparkassen-Triathlons. Jetzt anmelden. Von der Redaktion

Ein mobiles Schwimmbecken zentral gelegen auf dem Marktplatz im Herzen von Mönchengladbach-Rheydt, direkt daneben der Zieleinlauf inklusive Zuschauertribüne sowie kurze Rad- und Laufrunden mitten durch die City – ein Szenario, dass die Herzen der Triathlon-Fans höherschlagen lässt. „Das ist fast einmalig, eine wirklich perfekte Kulisse für ein Volks- und Sprintrennen“, so Rennleiterin Sonja Oberem. Der Sparkassen-Triathlon Mönchengladbach am 18. Juni ist eingebettet in das Turmfest in der Rheydter City und findet zum dritten Mal statt.

Allein schon das mobile 25-m-Schwimmbecken mit acht Bahnen beeindruckt. Hier sind je nach Distanz 200 Meter (Schnupperdistanz) oder 500 Meter (Sprintdistanz) zu absolvieren. Aus dem Becken heraus geht es weiter per Rad auf einer vier Kilometer langen, für den Autoverkehr komplett gesperrten Strecke, die je nach Distanz zwei (Schnupper-) oder fünf Mal (Sprintdistanz) zu bewältigen ist. Dabei passieren die Triathleten nach jeder Runde den zentralen Bereich auf dem Marktplatz. Gleiches gilt auf der 1,25 Kilometer langen Laufrunde im Zentrum von Rheydt. Die Athleten der Schnupperdistanz müssen insgesamt 2,5, die der Sprintdistanz 5 Kilometer laufen – und nach jeder Runde geht es vorbei am mit unzähligen Zuschauern gespickten Start- und Ziel-Bereich.

Die Sprintdistanz kann nicht nur als Einzelstart, sondern auch als Staffel in Angriff genommen werden. Die Startgebühr für die Schnupperdistanz beträgt 15 Euro, die für die Sprintdistanz beginnt ab 35 Euro.

(Report Anzeigenblatt)