| 00.39 Uhr

Spende für -Flüchtlings-Kochgruppe

Hardterbroich-Pesch. Die Sparda-Bank in Mönchengladbach unterstützt die Flüchtlings-Kochgruppe des Netzwerks Hardterbroich-Pesch mit 750 Euro Von der Redaktion

Die Sparda-Bank in Mönchengladbach spendet 750 Euro an die Kochgruppe des Netzwerks Hardterbroich-Pesch. Sabine Fruhen, Filialleiterin der Sparda-Bank in Mönchengladbach, überreichte die Spende an Antje Brand, Pfarrerin der Gemeinde, und Maria Kregelin, ehrenamtliche Helferin im Netzwerk Hardterbroich-Pesch und Initiatorin der Kochgruppe für Flüchtlinge aus dem Ortsteil Pesch. Die Spendenübergabe fand während der Kochgruppenzeit statt. Die Filialleiterin tauschte sich mit den ehrenamtlichen Helfern aus und beobachte die Integration der Flüchtlinge vor Ort.

Für Sabine Fruhen ist die Unterstützung der Kochgruppe eine Selbstverständlichkeit. „Als Genossenschaftsbank vor Ort sind wir den Bürgern einfach verpflichtet. Uns geht es vor allem darum, sich für die Menschen in unserem Umfeld zu engagieren. Und gerade Projekte und Initiativen, die das Gemeinwohl und das Miteinander fördern, sind besonders wichtig, daher geben wir gern finanzielle Hilfe“, erläutert Sabine Fruhen ihr Engagement.

In den Räumlichkeiten des Herz-Jesu-Hauses kochen die ehrenamtlichen Helfer des Netzwerk Hardterbroich-Pesch und der Friedenskirchengemeide Paul-Schneider-Haus regelmäßig mit den rund 20 Flüchtlingen. In der Kochgruppe können sich die Flüchtlinge untereinander kennenlernen und erleben dabei die deutsche Sprache in der Praxis. Das in der Küche gekochte Gericht wird im Anschluss gemeinsam gegessen. Derzeit planen die ehrenamtlichen Helfer und die Flüchtlinge einen Ausflug, um das Gemeinschaftsgefühl in der Gruppe weiter zu stärken.

(Report Anzeigenblatt)