| 10.41 Uhr

Stadt fährt ab auf Pedelecs

Stadt fährt ab auf Pedelecs
Die NEW AG stellt der Stadtverwaltung zehn Elektrofahrräder für den Dienstgebrauch zur Verfügung (v.l.): Personalleiter Ralf Neuß, Mobilitätsbeauftrager Carsten Knoch, Personaldezernent Hans-Jürgen Schnaß, Vorsitzender des Aufsichtsrates der NEW AG Dr. Hans Peter Schlegelmilch, Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners und NEW-Vorstand Frank Kindervatter bei der Übergabe. FOTO: NEW
Mönchengladbach (pmg). Die Stadtverwaltung erhält von der NEW zehn Elektrofahrräder für den Dienstgebrauch. Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners drehte die erste Proberunde. Von der Redaktion

Ab sofort verfügt die Stadt Mönchengladbach über elektrische Fahrräder, auch Pedelec genannt, die den Beschäftigten als Dienstfahrzeuge zur Verfügung stehen. Insgesamt sechs Pedelecs sowie Helme im NEW-Design überreichte NEW-Vorstand Frank Kindervatter an Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners, vier weitere sollen in Kürze folgen.

OB Reiners drehte auch schon eine Proberunde und zeigte sich erfreut über die Räder, die in den sechs Dezernaten zum Einsatz kommen sollen, unter anderem in der Pressestelle, dem Kulturbüro, dem Fachbereich Umweltschutz und Entsorgung, den Fachbereichen Personal und Verwaltungsentwicklung sowie im Fachbereich Kinder, Jugend und Familie.

Mit Rückenwind fährt jetzt auch der städtische Mobilitätsbeauftragte Carsten Knoch, der ebenfalls ein Pedelec für seine Dienstfahrten durch Mönchengladbach erhielt. „Der Einsatz von Dienst-Pedelecs in der Stadtverwaltung wird den städtischen Mitarbeitern neue Möglichkeiten bei der Gestaltung ihrer dienstlichen Mobilität eröffnen: Besonders auf Strecken zwischen fünf und 20 Kilometern können Pedelecs sinnvoll eingesetzt werden und erweitern damit den Aktionsradius des Fahrrades enorm. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des Umweltbundesamtes. Ein Pedelec ist in der dicht bebauten Stadt auf Strecken unter zehn Kilometern eindeutig das schnellste Verkehrsmittel. Somit bietet es sich förmlich an, Pedelecs im Dienstalltag zu nutzen“, erläutert Carsten Knoch.

„Als regionaler Energieversorger trägt die NEW ihren Teil dazu bei, die Elektromobilität zu fördern und die Energiewende voranzubringen. Die NEW nimmt dabei eine Vorreiterrolle an, indem sie ihren eigenen Fuhrpark mit E-Autos und Pedelecs weiter ausbaut. Zehn E-Fahrzeuge, vier E-Roller und zwei Pedelecs sind derzeit bei der NEW im Einsatz“, erläutert NEW-Vorstand Frank Kindervatter, der die neuen Räder im Beisein von Dr. Hans Peter Schlegelmilch, Vorsitzender des Aufsichtsrates der NEW AG, überreichte.

„Die Nutzung dieser umweltfreundlichen Fortbewegungsmittel ist ein weiterer Schritt auf dem Weg zum Mobilitätskonzept, das von der Verwaltung derzeit erarbeitet wird. Darüber hinaus können sie einen Beitrag zur Entlastung des städtischen Haushaltes leisten, indem bisher mit dem Pkw durchgeführte Dienstfahrten nun weitaus kostengünstiger mit den Dienst-Pedelecs durchgeführt werden können“, so Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners.

„Noch dazu kommt, dass sie auch im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsvorsorge einen Beitrag leisten können. Denn körperliche Bewegung ist einer der wichtigsten Beiträge zur Förderung der Gesundheit der städtischen Mitarbeiter“, ergänzt Ralf Neuss, Leiter der Fachbereiche Personal und Verwaltungsentwicklung, in dessen Zuständigkeit das betriebliche Gesundheitsmanagement liegt.

(Report Anzeigenblatt)