| 10.41 Uhr

Stadt Mönchengladbach fördert Engagement

Mönchengladbach. Die Stadtverwaltung möchte das soziale Engagement ehrenamtlich tätiger Bürger bekannter machen und will für neue Ansätze und Ideen auch mehr Geld ausgeben. Auf den Internetseiten der Stadt können sich Vereine und Einzelpersonen über die Fördermöglichkeiten informieren. Von der Redaktion

Mönchengladbachs Bürger engagieren sich vielfältig und oft ist dieses Engagement freiwillig und ehrenamtlich. Sie stärken damit den Zusammenhalt in der Stadt und bereichern das soziale Miteinander. Eine Gesellschaft wird erst mit dem Engagement der Bürger wirklich lebenswert. Die Stadt Mönchengladbach möchte dieses soziale Engagement noch stärker ins öffentliche Bewusstsein rücken und fördert daher entsprechende neue oder zusätzliche Aktivitäten und Initiativen durch die Vergabe von Fördermitteln.

In der Stadt tätige Einrichtungen, Organisationen, Vereine, Verbände sowie Mönchengladbacher Bürgerinnen und Bürger können für soziale Aktivitäten eine Projektförderung als Anteilsfinanzierung bis zu 80 Prozent der Gesamtkosten bei einem Höchstförderbetrag von 10.000 Euro je Projekt erhalten.

Detaillierte Informationen zu Förderrichtlinien, Antragsformulare und Broschüren zum Download finden sich auf der städtischen Internetseite unter www.moenchengladbach.de. Ansprechpartnerin bei der Stadt ist Karin Bremer-Moneke, sie ist zu erreichen unter 02161/25 30 11.

(StadtSpiegel)