| 00.00 Uhr

Rat beschloss Antrag mit Mehrheit
Stadt prüft Angebot zur Anmietung des JHQ

Rheindahlen. Wird die Stadt das JHQ für fünf Jahre mieten? Ein entsprechendes Angebot liegt seit kurzem von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) als Eigentümerin des Geländes vor. Der Rat beauftragte die Verwaltung gestern mit breiter Mehrheit, das Mietangebot auch mit Blick auf die Machbarkeit der Großveranstaltung „Rock am Ring“ zu prüfen. Die Stadt würde in einem solchen Fall die Veranstaltungsfläche untervermieten, ebenso die Fläche für die vom Land vorgesehene Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge. Das Ergebnis der Prüfung, die auch die möglichen Risiken bei einer Anmietung beleuchten wird, soll dem Rat zur endgültigen Entscheidung vorgelegt werden. Angestrebt wird der Termin der nächsten Ratssitzung am 1. Oktober. Von der Redaktion

Die temporäre Nutzung von Teilbereichen des JHQ als Festivalgelände für die Marek Lieberberg Konzertagentur (Rock am Ring) hält die Stadt unter den bisherigen Voraussetzungen nach wie vor für denkbar. Mit Hochdruck hat die Verwaltung im Juli und August in enger Zusammenarbeit mit dem Konzertveranstalter geprüft, ob eine mehrtägige Veranstaltung genehmigungsfähig wäre.

(Report Anzeigenblatt)