| 16.02 Uhr

Streitthema Rheydter Markt: „Problem lösen“

Zu unserer Geschichte „Bürokratie am Markt Rheydt“ hat der Ex-Bundestagsabgeordnete Hans-Wilhelm Pesch dem Gastronomen des „Ratskellers“, Harald Gerstung, geschrieben. Von Klaus Schröder

An dieser Stelle veröffentlichen wir Auszüge: „Mit großem Interesse habe ich Ihre Einlassung zum ablehnenden Bescheid zur Gestaltung Ihrer Außenterrasse am Ratskeller Rheydt gelesen. Ich teile voll und ganz Ihre Enttäuschung. Sie haben mit großem Einsatz Ihre Außengastronomie zu gestalten versucht. Eine gewisse, wenn auch nur optische Abgrenzung zum Marktplatz wäre gegenüber dem täglichen und vor allem abendlichen Rummel notwendig. (...) Schade, dass man die Außengastronomie kaum benutzen kann. Wer will schon inmitten des Rummels dort bei einem Bier ein Gespräch führen? (...) ’Soziale Stadt’ hat alle Seiten zu berücksichtigen. Sonst wird zum Beispiel der bedrückende Geschäftsleerstand auf der Hauptstraße noch größer. Man geht einfach nicht mehr in die Innenstadt um einzukaufen, man geht noch nicht mal ein Bier trinken.“

(StadtSpiegel)