| 09.40 Uhr

Studieren in den Niederlanden

Mönchengladbach. Am Donnerstag, 23. März, dreht sich ab 16 Uhr im BiZ alles um das Thema „International studieren in den Niederlanden“. Niederländische Hochschulen stellen sich und ihre Studiengänge im Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit Mönchengladbach vor. Von der Redaktion

Der Nachmittag beginnt um 16 Uhr. Peter Stegelmann von Ecu-Con Strategic Education Consulting GmbH hält einen halbstündigen Einführungsvortrag „Studieren in den Niederlanden“. Er gibt allgemeine Informationen über die Anmeldung, Finanzierung und Abläufe des Studiums. Studierende und Dozenten der Hochschulen berichten von ihren eigenen Erfahrungen. Ergänzend gibt es noch einen kurzen Vortrag zum Thema „Medizin- und Psychologie-Studium“. Danach können sich Jugendliche, aber auch Eltern und Lehrer an den Infoständen über die unterschiedlichsten Studiengänge informieren – von International Business, Urban Dynamics, Psychologie und Medizin bis zum Internationalen Recht.

Folgende Hochschulen sind von 16 bis 18 Uhr vertreten: Hotelschool The Hague, Stenden University of Applied Sciences, Fontys University of Applied Sciences, Van Hall Larenstein University of Applied Sciences, Windesheim University of Applied Sciences, HAS University of Applied Sciences, University of Groningen.

„Unsere Messe ist eine sehr gute Gelegenheit, sich über das Studium in den Niederlanden in kompakter Form zu informieren“, sagt Wolfgang Draeger, Geschäftsführer operativ der Arbeitsagentur Mönchengladbach. „Da auch Studierende an diesem Tag dabei sind, erhalten die Schülerinnen und Schüler ein realistischeres Bild von den Studienbedingungen und auch den späteren Karrierechancen.“

Interessierte können ohne Anmeldung kommen, selbstverständlich ist die Veranstaltung kostenlos.

Weitere Informationen gibt es im BiZ, Lürriper Straße 56, Telefon 02161 / 404 22 50

(StadtSpiegel)