| 13.52 Uhr

Unterkünfte in Holt und Hardt

Holt/Hardt. Neue Flüchtlingsunterkünfte in Holt und Hardt Zwei neue Leichtbauhallen an der Hehner Straße und Umbau der ehemaligen Förderschule an der Winkelner Straße. Von der Redaktion

Wie von der Verwaltung bereits im Februar angekündigt, lässt die Stadt auf einem städtischen Grundstück an der Hehner Straße, Ecke Monschauer Straße eine Einrichtung zur Unterbringung von Flüchtlingen errichten. Die Bauarbeiten haben vor kurzem begonnen. Errichtet werden auf dem Grundstück zwei Leichtbauhallen sowie eine Reihe von Containern mit Speiseraum, Küche und Sanitäranlagen. Die Inbetriebnahme ist für die zweite Aprilhälfte vorgesehen. Mit der neuen Anlage hält die Stadt etwa 300 weitere Plätze vor, wobei die Stadt derzeit von einer Auslastung in Höhe von 80 Prozent ausgeht. Voraussichtlich am 4. April an den Start geht eine zusätzliche neue Flüchtlingseinrichtung in Hardt. Die leerstehende ehemalige Förderschule an der Winkelner Straße 28, die für die Flüchtlingsunterkunft hergerichtet wurde, bietet 106 Plätze.

(Report Anzeigenblatt)