| 14.01 Uhr

Vielfalt ohne Schnellschüsse

Vielfalt ohne Schnellschüsse
Der Klassiker: „Fun & Friends“ mit dem Jugendsinfonieorchester der Musikschule.
Rheydt. Wie im Flug scheint die Zeit vergangen zu sein, seit Musiker und WDR-Moderator Günter vom Dorp erstmals das Festival Sommermusik vor die Renaissance-Kulisse des Rheydter Schlosses zauberte. Vom 19. bis 28. August macht Mönchengladbach nun schon zum 10. Mal mit diesem ungewöhnlichen Musikereignis auf sich aufmerksam. Von Ulrike Mooz

Mit einem Gruß aus der Küche vom Chefkoch des Sommermusik-Caterers „Palace St. George“, Beschir Ben Nacer, und Live-Musik vom Singer/Songwriter Thorsten Willer wollte Veranstalter Günter vom Dorp bei der Pressevorstellung der Sommermusik 2016 eine kleine Einstimmung geben.

Wenn die Münchner Freiheit zum ersten Mal Gladbacher Boden betritt, die Altrocker von Barclay James Harvest zu Besuch kommen, Chartbreaker Johannes Oerding anrückt, TV-Entertainer Götz Alsmann mit seiner Band her reist und die Hausband der Kölner Stunksitzung, Köbes Underground, sich an den Niederrhein traut, dann ist das was Besonderes: „Wir wollten musikalische Vielfalt ohne Schnellschüsse“, so vom Dorp. Zum 10. Jubiläum der Sommermusik Schloss Rheydt ist erstmals auch ein Comedian mit am Start: Jürgen B. Hausmann nimmt open Air unverzichtbare Alltagsweisheit unter die Lupe und wirft einen Blick in Küchen, Vereinsheime und Musiktruhen.

Vom 19. bis 28. August kann das Publikum vor der Renaissance-Kulisse wieder hören, schlemmen und genießen. Wie immer hat auch die heimische Musikszene einiges auf Lager. So greift Veranstalter Günter vom Dorp wieder selbst mit seiner Band „Fun“ in die Saiten - wie immer gemeinsam mit dem Jugendsinfonieorchester der Musikschule. Zum Jubiläum lässt sich auch das Gladbacher Jazz-Urgestein Walter Maaßen auf der Bühne blicken. Nicht ohne berühmte Gaststars mitzubringen: Brenda Boykin und Rod Mason. Das Mönchengladbacher Theater steuert Gesangs-Solisten bei und die Niederrheinischen Sinfoniker, Motto „Thank you for the Music“.

(Report Anzeigenblatt)