| 14.13 Uhr

Volksbanker packen wieder mit an

Volksbanker packen wieder mit an
Pinsel und Farbe, statt Zahlen und Kredite: eine Mitarbeiterin der Volksbank packt mit vollem Einsatz an.
Mönchengladbach (mv). Im vergangenen Jahr haben sich erneut über 50 Mitarbeiter der Volksbank zusammengetan, um in ihrer Freizeit soziale Projekte zu unterstützen. Auch 2017 soll wieder fleißig geholfen werden. Von Marei Vittinghoff

Ob Malerarbeiten, Gartenarbeit, Hilfe beim Umzug oder das Kochen von Mittagessen für Kinder: wenn irgendwo in Mönchengladbach Not am Mann ist, sind die Mitarbeiter der Volksbank gerne zur Stelle. Seit fünf Jahren lassen die Volksbanker nun an bis zu vier Wochenenden im Jahr Anzug und Aktentasche zu Hause und lassen stattdessen ihre Muskelkraft spielen, um Vereinen und Initiativen mit einfachen handwerklichen Arbeiten unter die Arme zu greifen. "Das Projekt ist 2012 durch den großen Verdienst der Mitarbeiter entstanden, die sich – aus dem Genossenschaftsgedanken der Bank heraus – in ihrer Freizeit freiwillig engagieren wollten. Heute macht bereits jeder vierte Mitarbeiter der Bank mit", erzählt Otmar Tibes, Vorstand der Volksbank Mönchengladbach, begeistert.

In Teams von sechs bis 15 Personen konnte auf diese Weise allein im letzten Jahr das Jugendheim "Villa" und das Café Pflaster in Rheydt mit Farbe verschönert, die Toilettenanlage der Grundschule Bettrath-Hoven Damm saniert und die Kinder des Familienfests "Alltagsausbrecher" mit verschiedenen Aktionen der Azubis bespaßt werden. Insgesamt 18 Projekte wurden so seit 2012 umgesetzt.

Da bei den Projekten Mitarbeiter aus den verschiedensten Abteilungen aufeinander treffen, profitieren aber nicht nur die sozialen Einrichtungen, sondern auch die fleißigen Helfer. Denn das Miteinander in den kleinen Teams soll auf keinen Fall zu kurz kommen: "Wir versuchen immer, den Tag mit möglichst viel Spaß zu füllen und lassen oft auch noch den Abend gemeinsam ausklingen", sagt Michael Konder, Mitinitiator des Projekts. "Der Spaß, den wir an der Sache haben, überträgt sich dann häufig auch auf die Projekte".

Wer mit seinem Verein oder seiner Initiative noch für ein Wochenende Hilfe benötigt, kann sich bis zum 7. Juli mit einer Projektbeschreibung unter wirhelfen@voba-mg.de oder bei der Volksbank Mönchengladbach, Senefelderstraße 25, bewerben. Das Verbrauchsmaterial, wie zum Beispiel Farbe und Pinsel, wird dabei von der Volksbank gestellt. "An der Finanzierung soll es nicht scheitern", sagt Betriebsrat Mario Hamacher. "Also: ruhig trauen, einfach mal anzufragen!"

(Report Anzeigenblatt)
Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige