| 13.51 Uhr

Vom Nordpark für die Stadt

Vom Nordpark für die Stadt
Freuen sich auf das fünfte Wiesnfest (v.l.) Karin Möller, Rolf Müller,, Hans-Dieter Möller und Wolfgang Eickes. FOTO: Andreas Baum
Mönchengladbach. Die Gladbacher Wies’n, das Wiesnfest im Nordpark, findet am Freitag und Samstag, 2. und 3. September, zum fünften Mal statt und feiert damit seinen ersten kleinen runden Geburtstag. Von Yvonne Simeonidis

„Mit viel Einsatz haben wir es wieder geschafft, das Wiesnfest auf die Beine zu stellen“, freut sich Rolf Müller vom Initiativkreis Nordpark, „vom Nordpark für die Stadt – nach diesem Motto veranstalten wir die Gladbacher Wiesn zum mittlerweile fünften Mal.“

Hans-Dieter Möller, der mit seinem Unternehmen Zelte Möller für das Festzelt verantwortlich zeichnet, betont: „Wir sind guter Dinge was das Wetter angeht und können in diesem Jahr auch einen dem Festzelt vorgebauten Raucherbereich inklusive Getränkepavillon anbieten.“

Was macht das Wiesnfest im Nordpark zu etwas Besonderem? Was hebt es von anderen Oktoberfesten ab? „Bei uns herrscht eine tolle Atmosphäre und jeder hat genug Luft und Raum“, betont Wolfgang Eickes, „die Tische stehen nicht eng an eng, man hat die Möglichkeit, sich zu bewegen.“ Und natürlich das Allerwichtigste: „Wir haben ein sehr angenehmes Publikum.“

Um musikalisch beste Wiesn-Stimmung zu schaffen, haben die Veranstalter die „Münchner Gaudiblosn“ eingeladen. Bayerische Musik, Alpen-Hits, Schlager und Austro-Pop: Mit ihrem großen Repertoire bringt die sechsköpfige Münchner Oktoberfest-Band das Zelt garantiert zum Kochen.

„Es gibt zwar ein paar kleine Änderungen“, erklärt Wolfgang Eickes vom Initiativkreis Nordpark, „wir sind aber stolz, verkünden zu können, dass die Preise gleich geblieben sind.“ Das Classic-Ticket, welches Einlass und einen reservierten Platz garantiert, ist wieder für 19,50 Euro zu haben.

Wer den ganz besonderen Service und ein Rundum-Wohlfühlpaket bevorzugt, kann sich das VIP-Paket mit reserviertem Tisch im VIP-Bereich für acht Personen gönnen. Für 398 Euro sind darin ein Gutschein für 16 Getränke, acht Lebkuchenherzen, acht Wiesn-Brezeln und die große Wiesn-Schmankerlplatte für acht Personen enthalten. Ab 22 Uhr gibt es zusätzlich noch eine herzhafte Überraschung. Einzelne VIP-Karten zu 49,50 Euro gibt es selbstverständlich auch, so wie den Erdinger Stammtisch für ebenfalls acht Personen für 365 Euro. Dieser beinhaltet einen reservierten Tisch im Festzelt, Gutscheine für 16 Maß und acht halbe gegrillt Wiesn-Hendl mit Kartoffelsalat und Semmel.

(Report Anzeigenblatt)
Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige