| 10.11 Uhr

Wallfahrt mit vier Priestern

Wallfahrt mit vier Priestern
Gleich vier Priester zelebrierten den Pilger-Gottesdienst beim Betgang der Schützenbruderschaften in der renovierten Wallfahrtskirche Hehn. Unser Foto zeigt (von links) Michael Schicks, Hermann-Josef Schagen, Johannes van der Vorst und Manfred Riethdorf.
Hehn (fju). Über 600 Schützen und Gäste pilgerten am Samstag bei der 35. Nachtwallfahrt des Bezirksverbandes Mönchengladbach-Rheydt und Korschenbroich zum Hehner Marienheiligtum. Von Franz Josef Ungerechts

Sternförmig zogen Abordnungen der Schützenbruderschaften nach Hehn, begrüßt von der gastgebenden St. Michaels Bruderschaft und vom Bruderrat. „Habt keine Angst“ lautete für diese Nachtwallfahrt das ausgewählte Leitwort des Betgangs, auf das sowohl Bezirksbundesmeister Horst Thoren in seiner Begrüßung in der gerade wiedereröffneten und stilvoll renovierten Hehner Wallfahrtskirche (Horst Thoren: Hehner Dom) als auch Bezirkspräses Johannes van der Vorst in seiner Predigt eingingen. Gleich drei Priester, Manfred Riethdorf, Michael Schicks und Hermann-Josef Schagen, unterstützten Johannes van der Vorst beim Pilger-Gottesdienst. Gäste im Gotteshaus waren unter anderen Bürgermeisterin Petra Heinen-Dauber, die ehemalige Oberbürgermeisterin Monika Bartsch, die beiden Kandidaten für die Landtagswahl Jochen Klenner und Frank Boss, die Ratsherren Markus Heynckes und Bernhard Stein, der Bezirksvertreter von MG-Süd Horst Hübsch, der Bezirksvorsteher Arno Oellers, der Paramentenkünstler Hubert Schüler und Ex-Polizeipräsident Alfons Classen.

(StadtSpiegel)