| 00.00 Uhr

Bruno Dreßen überrascht zum 25-jährigen Jubiläum mit Fotobox und Panoramablick
Weihnachtsdorf feiert Jubiläum

Bruno Dreßen überrascht zum 25-jährigen Jubiläum mit Fotobox und Panoramablick: Weihnachtsdorf feiert Jubiläum
Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners, Bruno Dreßen und MKV-Chef Bernd Gothe (v.l.) bei der offiziellen Eröffnung. FOTO: Andreas Baum
Mönchengladbach. Das Wintermärchen des Vorjahres in Mönchengladbachs "guter Stube" wird fortgeschrieben. Bruno Dreßens stimmungsvolles Weihnachtsdorf auf dem Alten Markt ist wieder der gemütliche Treffpunkt für Jung und Alt. Von David Friederichs

"Zu unserem 25. Weihnachtsmarkt-Jubiläum in Mönchengladbach haben wir uns etwas ganz Besonderes einfallen lassen", so Bruno Dreßen, der am vergangenen Dienstag zusammen mit Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners den offiziellen Startschuss gab. Der neue doppelstöckige Glühweinstand bietet einen Panoramablick auf den Alten Markt bei Lichterglanz. Zusätzlich stehen überdachte Terrassen mit weiteren Sitzplätzen zur Verfügung. Drei neue Hütten, eine mit holzgeschnitzten Krippenfiguren, eine mit attraktivem Schmuckhandwerk sowie eine neue Fotobox erhöhen die Attraktivität des Weihnachtsmarktes. Jeder Besucher kann sein persönliches Erinnerungsfoto mit nach Hause nehmen. Der Borussia-Park ist mit einem Souvenirstand vertreten und verkauft neben den eigenen Fanartikeln auch Produkte der Stadt Mönchengladbach.

Das große Weihnachtsportal führt die Gäste in das mit Holzschnitzeln ausgelegte und mit über hundert Weihnachtsbäumen geschmückte besinnliche Kleinod. Für stimmungsvolles Flair sorgen über zwanzig Verkaufsstände, die Feuerzangenbowle und das Kinderkarussell. Großer Anziehungspunkt ist wieder die über 12 Meter breite und dreißig Meter lange Eislaufbahn. Das beliebte Sammelobjekt Glühweintasse erscheint 2014 mit Motiven des neuen Weihnachtsdorfes. Auch dieses Jahr werden die traditionellen Weihnachtsdorftaler im Wert von 25 Euro für nur 20 Euro angeboten.

Auch in diesem Jahr gibt es wieder zahlreiche Sonderveranstaltungen und Aktionen. So wird der Zirkus und Schaustellerpfarrer Sascha Ellinghaus am 7. Dezember um 11 Uhr einen ökumenischen Gottesdienst auf der Eisbahn halten. Am 12. Dezember wird ab 18 Uhr ein zünftiger bayrischer Abend gefeiert. Hier erhalten alle Gäste, die in bayrischer Tracht erscheinen, eine kleine Überraschung. Ganz im Zeichen der Lesben und Schwulen steht der Pink Monday am 15. Dezember ab 18 Uhr.

Jeden Mittwoch gibt es außerdem den "Ladys Day". Auch hier dürfen sich die Damen auf eine kleine Überraschung freuen.

Das Weihnachtsdorf öffnet täglich bis zum 30. Dezember zwischen 11 und 22 Uhr. Während an Heiligabend von 10 bis 16 Uhr geöffnet ist, bleibt das Weihnachtsdorf am 25. und 26. Dezember geschlossen.

(Report Anzeigenblatt)