| 09.41 Uhr

Weitere Testfahrer gesucht

Weitere Testfahrer gesucht
Ab Ende Mai können 250 Bürger als Testfahrer an der Untersuchung teilnehmen und erhalten dazu kostenlos bei der Stadtverwaltung einen dieser OBD Adapter. FOTO: Stadt Mönchengladbach
Mönchengladbach. Die Stadtverwaltung sucht weiter Autofahrer, die mithelfen wollen, die Ampelsteuerung auf wichtigen Straßenzügen in der Stadt weiter zu verbessern. Von der Redaktion

Wenige Tage nach dem ersten Aufruf (der Extra-Tipp berichtete) haben sich bereits mehr als 60 Interessenten angemeldet. Am heutigen Donnerstag, 2. Juni, bietet das Projektteam eine weitere Infoveranstaltung um 18 Uhr im Rathaus Rheydt, Raum 2028, an.

Ziel des Projektes ist es, die Fahrtzeiten auf den Grünen Wellen möglichst gering gehalten, Staus an den Lichtsignalanlagen zu vermeiden und dadurch die Umwelt zu schonen. Dazu werden bei der bundesweit bisher einmaligen Aktion 250 Autofahrerinnen und -fahrer mit einem kostenlosen On-Board-Adapter ausgestattet (kurz OBD-Adapter), der sich leicht im Auto installieren lässt. Die so gesammelten Streckendaten werden anonymisiert ausgewertet.

Wer an der Community teilnehmen möchte, muss „mitbringen“: ein Fahrzeug mit Ottomotor ab Baujahr 2001 oder Dieselmotor ab Baujahr 2004; ein Smartphone mit dem Betriebssystem Android mit Bluetooth-Kommunikation; die Bereitschaft, zwei Monate lang seine im Stadtgebiet stattfindenden Fahrten aufzuzeichnen und anonymisiert zur Verfügung zu stellen.

Wer daran interessiert ist, bei der Optimierung der Ampelsteuerungen zu helfen und die genannten Voraussetzungen an Fahrzeug und Smartphone erfüllt, meldet sich auf der Website www.mg-verkehr.org oder per E-Mail an anmeldung@mg-verkehr.org an und kann den OBD-Adapters bei der Stadtverwaltung Mönchengladbach, Rathaus Rheydt, Am Neumarkt, Eingang F, 4. Stock, Zimmer 457, abholen. Außerdem müssen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am enviroCar-Server als Mitglied der Community anmelden und die enviroCar-App auf dem Smartphone installierte. Wer Fragen zur Teilnahme hat, kann Steffen Lippe bei der Stadtverwaltung unter 0 21 61 / 25 90 53 montags bis freitags von 8 bis 14 Uhr erreichen.

Weitere Infos zum Projekt, zur eingesetzten Technik und zum Datenschutz gibt es auch auf der Webseite www.mg-verkehr.org

(Report Anzeigenblatt)