| 16.11 Uhr

Sie „Rheydten“ auf der gleichen Welle

"WellenRheydter" stellen Rheydt in den Mittelpunkt
Sie lieben Rheydt und wollen zum einjährigen bestehen der Facebook-Gruppe „WellenRheydter“ mit einem Weihnachtsgewinnspiel auf sich und Rheydt aufmerksam machen: Geschichten-Onkel Michael Siewert und Gruppenmitgründerin Sandra Wiehrich. FOTO: Andreas Baum
Rheydt. Seit einem Jahr rückt die Facebook-Gruppe "WellenRheydter" Themen in und um Rheydt in den Mittelpunkt. Zum ersten Geburtstag gibt es nun in Kooperation mit "Rheydt-online" ab 1. Dezember ein Gewinnspiel mit Preisen im Wert von über 1 500 Euro. Von David Friederichs

"In Rheydt ist nicht alles schlecht - ganz im Gegenteil." Dieser kurze Satz von Sandra Wiehrich und Michael Siewert ist sinnbildlich für das, was seit einem Jahr in der Facebook-Gruppe "WellenRheydter" fast täglich diskutiert wird. Fotoreportagen, Videos, kleine Interviews, Nachrichten aus und um Rheydt oder auch Restaurantbewertungen - mit all diesen Themen beschäftigt sich die Gruppe, die mittlerweile auf fast 900 Mitglieder angewachsen ist - Tendenz steigend. "Wir betrachten aber nicht alles durch die rosarote Brille", betont Wiehrich, die zusammen mit Petra Eskici und Renate Dünzen die Gruppe ins Leben gerufen hatte. Ein besonderes Augenmerk haben sie auf die Rheydter Einzelhändler geworfen, schließlich sind auch oder gerade sie es, die Rheydt lebens- und liebenswert machen. "Rheydt ist eine große Stadt mit Kleinstadtcharakter. Hier herrscht eine unheimlich familiäre Atmosphäre", erklärt Michael Siewert.

Die schönen Seiten musste auch Sandra Wiehrich erst kennenlernen. Mit sieben Jahren war sie nach Rheydt gezogen, wollte zwischenzeitlich wieder weg, ehe sie sich auf die Suche nach den schönen Seiten von Rheydt machte - und jetzt nicht mehr weg will. So wie ihr geht es den meisten in der Gruppe, mittlerweile sind neben den drei Gründerinnen auch einige Gruppen-Moderatoren hinzugekommen, die Leben in die "WellenRheydter" bringen. So sind für die Zukunft schon weitere Aktivitäten geplant wie Ausflugs tipps oder ein Spielplatz-Test.

Zunächst aber steht eine ganz andere Aktion im Fokus der "WellenRheydter". Zum einjährigen Bestehen hatte man die Köpfe zusammengesteckt und schnell war die Idee eines Weihnachtsgewinnspiels geboren. "Anfangs hatten wir leichte Zweifel, ob wir das alles gemeistert bekommen", erinnern sich Wiehrich und Siewert. Doch Frontfrau Petra Eskici nahm das Heft des Handelns in die Hand, ging auf die Geschäftsleute in Rheydt zu - und konnte auf Anhieb zahlreiche für ihre Idee begeistern. Nach und nach füllte sich der Geschenkekorb und jetzt, knapp eine Woche vor Start des Gewinnspiels, warten insgesamt 87 Preise im Gesamtwert von über 1 500 Euro - unter anderem Einkaufgutscheine im Wert von bis zu 250 Euro - auf die Teilnehmer. Ganz so einfach, an einen der Gewinne zu kommen, ist es aber nicht. Schließlich haben auch die "WellenRheydter" großen Aufwand betrieben. Ab dem 1. Dezember wird auf der Facebook-Seite der "WellenRheydter" eine Weihnachtsgeschichte erzählt, in der sich viele Fragen verstecken, die es zu beantworten gilt. Täglich wird Michael Siewert auf einem Schaukelstuhl sitzend als Geschichten-Onkel kleine Episoden von rund zwei Minuten in einem Video erzählen. Außerdem gibt es Kurzbeschreibungen der Sponsoren, die meist auch in Zusammenhang mit der Frage stehen. Bis einschließlich zum 15. Dezember wird täglich die Geschichte, in der die "WellenRheydter" dem Weihnachtmann helfen, seine Geschenke wieder zu bekommen, fortgesetzt. "Jedes Rätsel kann dabei völlig unabhängig von den anderen gelöst werden", erklärt Petra Eskici. Die Antworten können dann per Nachricht an die Organisatoren geschickt werden. Einzige Voraussetzung: man muss die Facebook-Präsenz des entsprechenden Sponsors und der "WellenRheydter" liken. "Wir freuen uns natürlich auch über neue Mitglieder in unserer Gruppe", sagt Sandra Wiehrich.

Die Gewinnübergabe findet schließlich am Dienstag, 19. November, ab 19 Uhr im Irish Pub "The Pogs" auf der Bahnhofstraße statt. Einsendeschluss ist am 17. Dezember um 18 Uhr, am 18. Dezember werden die Gewinner auf der offiziellen Facebook-Seite der "WellenRheydter" und in der Gruppe bekanntgegeben.

(Report Anzeigenblatt)