| 15.30 Uhr

Wem gehört das Diebesgut?

Wem gehört das Diebesgut?
Das Foto zeigt nur einen Teil des sichergestellten Diebesguts. Wer erkennt hier Gegenstände, die in der letzten Zeit gestohlen wurden? Die Polizei bittet um Hinweise. FOTO: Polizei
Mönchengladbach. Einbrecherwohnung durchsucht: Polizei sucht die Besitzer von Schmuck und Diebesgut. Von der Redaktion

Ein Einbrecher wurde am Dienstag bei einem Kelleraufbruch auf der Kyffhäuserstraße von einem Hausbewohner auf frischer Tat ertappt.

Zur Rede gestellt, zeigte er diesem im Verlauf eines kurzen Gesprächs auch kurz seinen Ausweis und flüchtete anschließend, ohne Beute gemacht zu haben.

Der Hausbewohner meldete den Einbruch danach unverzüglich der Polizei. Mit seinen Angaben zu dem vorgezeigten Ausweis war schnell klar, dass hier ein alter Bekannter der Polizei, ein so genannter erwachsener Intensivtäter für Eigentumsdelikte, am Werk war.

Der Einbrecher, ein 31-jähriger Mönchengladbacher, wurde wenig später in seiner Wohnung angetroffen und wegen eines gegen ihn bestehenden Haftbefehls festgenommen. Laut Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Krefeld erwartet ihn wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz nun eine Freiheitsstrafe von sechs Monaten.

Dem 31-Jährigen, der erst im Juni des vergangenen Jahres nach einer Haftverbüßung wegen Eigentumsdelikten entlassen worden war, werden zwei weitere Straftaten zur Last gelegt: Von ihm begangene Spindaufbrüche in einem Mönchengladbacher Hotel vom August 2016 und ein Wohnungsaufbruch auf der Albertusstraße vom September 2016.

Bei der Durchsuchung der Wohnung des 31-Jährigen wurden zudem zahlreiche Gegenstände sichergestellt, die vermutlich ebenfalls aus Straftaten stammen.

Die Polizei fragt daher, wem sie gehören, oder wer Angaben zu ihren Eigentümern machen kann. Hinweise bitte an die Polizei unter Telefon 02161/ 290.

(Report Anzeigenblatt)