| 09.11 Uhr

Wie gut geht hier Rad fahren?

Wie gut geht hier Rad fahren?
Radeln im Schatten des Münsters - wie gut geht das? Das will der ADFC von Gladbachs Radlern wissen. FOTO: Archiv
Mönchengladbach. Gladbachs Radfahrer sind gefragt: Wie fahrradfreundlich ist die Vitusstadt im Jahr 2016? Der ADFC stellt 27 Fragen. Von der Redaktion

Wie fahrradfreundlich ist Mönchengladbach? Die Antwort können Bürgerinnen und Bürger jetzt selbst geben – beim siebten ADFC-Fahrradklima-Test. Anhand von 27 Fragen ermittelt der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club auf www.fahrradklima-test.de die Fahrradfreundlichkeit von Kommunen in ganz Deutschland. Oberbürgermeister Hans Wilhem Reiners unterstützt die Aktion.

Als einer der ersten gab OB Reiners persönlich heute seine Stimme zur Befragung ab.

Reiners: „Mönchengladbach soll noch lebenswerter werden, dazu gehört auch mehr

Radverkehr. Wir wollen wissen, wo es noch Schwachstellen gibt – aber auch, welche

Maßnahmen schon jetzt gut ankommen. 100 Umfrage-Ergebnisse brauchen wir, um

ins ADFC-Städteranking aufgenommen zu werden. Machen Sie mit! Jede Stimme

zählt!“

Dirk Rheydt, Vorsitzender des ADFC-Stadtverbandes Mönchengladbach ergänzt:

„Viele Menschen in Mönchengladbach sind bereit, gerade bei kurzen Strecken, das

Fahrrad dem Auto vorzuziehen. Damit sie es noch viel häufiger und lieber tun,

brauchen wir eine gute Fahrrad-Infrastruktur und ein gutes Verkehrsklima. Wir wollen

wissen, wo der Schuh drückt“.

(Report Anzeigenblatt)