| 11.31 Uhr

Winter!groove in St. Albertus

Winter!groove in St. Albertus
Am 15. und 16. Dezember lädt der groove!chor zu seinen Winterkonzerten in die Albertuskirche ein. FOTO: groove!chor
Mönchengladbach. Es ist wieder Zeit für den „winter!groove 2018“: Im Dezember laden der „groove!chor“ und die Jugendkirche in Mönchengladbach (JIM) zu einem Winterkonzert der etwas anderen Art in die Albertuskirche ein. Von der Redaktion

Der 62-köpfige Chor unter der Leitung von Musikerin und Kabarettistin Monika Hintsches wartet am 15. und 16. Dezember wieder mit einigen Überraschungen aus. Flotte Weihnachtslieder werden mit herzergreifenden Balladen, rhythmischen Gospels und modernen Popsongs gemischt, sogar ein kleiner musikalischer Ausflug in den Iran ist geplant.

Pianist bei den Auftritten ist Janek Wilholt aus Mönchengladbach. Er studiert Musik in Köln und stützt das Gesamtkunstwerk durch sein exzellentes und flexibles Spiel. Heribert Götzen an den Percussions sorgt für ein gutes rhythmisches Fundament, das den Chor zusätzlich beflügelt. Dazu führt Monika Hintsches in heiter-besinnlicher Art durch das Programm und fordert das Publikum am Ende zum Mitsingen auf.

Das Konzert in der Jugendkirche St. Albertus, Albertusstraße 38, beginnt am Samstag um 20 Uhr (Einlass 19.15 Uhr) und am Sonntag um 17 Uhr (Einlass 16.15 Uhr). Der Eintritt kostet 10 Euro, Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre zahlen nichts. Karten im Vorverkauf gibt es in der Buchhandlung Degenhardt, Friedrichstraße 14, online unter sing@groove-chor.de oder unter 02161/20 05 18.

Eine schöne Besonderheit: Am 15. Dezember kann man vor Beginn des Konzertes unter dem Motto „Vorleuchten“ im Schein von Feuertonnen und Kerzen ab 17 Uhr Glühwein trinken, Süppchen essen, nette Leute kennenlernen und sich in der wunderschönen Atmosphäre des Adenauerplatzes auf Weihnachten und das Konzert des groove!chores einstimmen. Organisiert wird das Vorleuchten durch das Café Kontor in Zusammenarbeit mit engagierten Freiwilligen der Initiative Gründerzeitviertel e.V.. Der Erlös kommt der Initiative für weitere Aktionen zugute.

(Report Anzeigenblatt)