| 09.22 Uhr

Wo beißen Sie ins Lenkrad ?

Wo beißen Sie ins Lenkrad ?
Noch bis Ende des Jahres dicht: Die Burggrafenstraße. FOTO: Andreas Baum
Mönchengladbach. Wo beißen Sie morgens ins Lenkrad: im Stau vor der Burggrafenstraße? In der Landgrafenstraße? Auf Aachener oder Limitenstraße? Auf Hohenzollern- oder Ritterstraße? Machen Sie Ihrem Herzen Luft und schildern Sie uns Ihre Erfahrungen! Von Klaus Schröder

Achtung, Achtung: Verkehrsteilnehmer, die täglich über die Limitenstraße zur Arbeit fahren, müssen sich ab sofort auf erhebliche Verkehrsbehinderungen einstellen, und zwar bis zum 30. September! Kanäle werden erneuert und deshalb die Straße von zwei auf eine Spur verengt.

Die Stadt bittet die Autofahrer, wie es immer so schön heißt, den Bereich großräumig zu umfahren. Diese Empfehlung hatten die Behörden im vergangenen Jahr schon bei ihrem Projekt „Sanierung Burggrafenstraße“ gegeben, das bis zum Jahresende den Durchgangsverkehr zu Blumenberger und Landgrafenstraße voll blockiert. In der Folge der großräumigen Umfahrung steckt der Verkehr nun auf der Aachener Straße zuweilen über 500 Meter fest, was vor allem auch die Verkehrsteilnehmer begeistert, die von den einmündenden Straßen verzweifelt versuchen, sich in den Stau einzureihen. Auch die naheliegende Landgrafenstraße ist mit Baustellen-Ampeln gespickt wie eine Arterie mit Kalkablagerungen. Die Hohenzollernstraße zwischen Eickener Straße und Nordring muss Brückenbau- und Straßenbau-Arbeiten über sich ergehen lassen, bis zum 31. Oktober.

(StadtSpiegel)