| 14.21 Uhr

Ein Lachen für die Liebe

Ein Lachen für die Liebe
Lachen ist gesund - meint auch Comedian Katrin Bauerfeind.
Mönchengladbach. Katrin Bauerfeind moderiert, schreibt und bringt Menschen zum Lachen und Nachdenken zugleich. In ihrem neuen Live-Programm geht es um nichts weniger als das größte aller Gefühle: die Liebe! Ohne Kitsch, dafür mit viel Humor. Von Kellys Grammatikou

Lachen für die Liebe können alle Fans am Donnerstag, 15. November, ab 20.30 Uhr im Kunstwerk Mönchengladbach-Wickrath. Ein Abend mit ihr ist Viagra fürs Herz und ein Gegengift zur dunklen Lage da draußen.

Die Liebe. In allen Facetten. Eigenliebe, Nächstenliebe, Hassliebe. Tierliebe, Liebe zu Freunden und zur Heimat. Aber auch Liebe im Sinne von „Liebe machen“, also knutschen, fummeln und richtigem Sex. Katrin Bauerfeind widmet sich den unglaublich komischen Seiten dieses Gefühls und fragt sich, wo die Liebe herkommt, wo sie hingeht, wenn sie weg ist, und was es überhaupt damit auf sich hat. Egal, ob auf Tinder, Netflix oder womöglich sogar in der echten Welt, alle suchen diese Momente, in denen man staunend vor dem Leben steht und denkt, wie fucking groß, einmalig und überwältigend es sein kann. Und wie umwerfend der Mensch.

Vielleicht wird dieser Abend mit der 35-Jährigen genau der Impuls, einer Freundin eine SMS zu schicken („Ich hab nächste Woche total viel zu tun, aber wir treffen uns trotzdem!“). Oder die Eltern anzurufen: „Ich wollte euch nur sagen, dass ich euch liebe.“ Etliche Zuschauer kommen möglicherweise durch Bauerfeind zu dem Schluss: „Ich brauche was Neues, Anderes, Größeres, Besseres! Ich will endlich wieder, dass das Leben hüpft!“ Der Abend ist also für die Besucher nicht ohne Risiko. Aber wer nichts wagt, kriegt keine Liebe.

Katrin Bauerfeind LIVE. Ein im wahrsten Sinne des Wortes Liebe-voller Abend.

Katrin Bauerfeind erfand vor Jahren mit „Ehrensenf“ das Internetfernsehen, erhielt dafür den Grimme Online Award und absolvierte anschließend eine Humorgrundausbildung als Teil der Late-Night-Show von Harald Schmidt. Seit zehn Jahren tragen verschiedene Sendungen im Fernsehen ihren Namen, etwa „Bauerfeind assistiert“ oder „Bauerfeind – Die Leseshow“. Zwei Bestseller hat die gebürtige Schwäbin bereits geschrieben und daraus erfolgreiche Bühnenprogramme gemacht. Auch das jüngste Buch „Alles kann, Liebe muss“ ist in die Top Ten der Lesercharts geklettert.

(Report Anzeigenblatt)