| 09.30 Uhr

Jesus Christ ist wieder da

Jesus Christ ist wieder da
Jesus Christ Superstar – Die offizielle Produktion von Andrew Lloyd Webber und Tim Rice
Essen. Jesus Christ Superstar ist zurück auf der Musical Bühne und vom 5. bis 10. April 2016 erstmals im Colosseum Theater in Essen zu erleben. Von der Redaktion

Ein Musical über Jesus Christus – das hatte auf diese Art und Weise noch niemand gewagt: Jesus Christ Superstar nannten Andrew Lloyd Webber und Tim Rice ihr revolutionäres Werk, mit dem sie vor über 40 Jahren ihren großen Durchbruch feierten.

Mit packendem Soundtrack und aufwühlenden Bildern erzählt das Musical die Leidensgeschichte Jesu aus neuer Perspektive und ist dabei ebenso klug wie unterhaltsam. Die Verbindung von stimmgewaltigen Soularien, gefühlvollen Balladen, donnernden Rocknummern und monumentalen Chorpassagen machte die „Rockoper„, wie Webber und Rice ihr Werk selbst nannten, zur Legende. 720 Vorstellungen nach der Uraufführung am Broadway, acht Jahre in Folge am Londoner West End und Produktionen in 22 Ländern sprechen für sich: Jesus Christ Superstar fasziniert sein Publikum mit einer der ältesten Geschichten der Welt, die bis heute nichts an Aktualität verloren hat.

Nach einer umjubelten Deutschlandpremiere und exklusiven Gastspielen an renommierten Opernhäusern, u.a. an der Deutschen Oper Berlin und der Staatsoper Hamburg, kommt die Neuinszenierung des Musical-Welterfolgs – die offizielle Produktion von Andrew Lloyd Webber und Tim Rice – im Frühjahr 2016 auf Tour nach Deutschland sowie erstmals in die Schweiz. Vom 5. bis 10. April 2016 ist die temporeiche Inszenierung mit Starbesetzung aus dem Londoner West End, von der Berliner Morgenpost mit den Worten „imposant, kraftvoll, spektakulär„ beschrieben, erstmals in Essen im Colosseum Theater zu erleben.

Gerade 21 Jahre alt ist der britische Musikstudent Andrew Lloyd Webber als er 1970 zusammen mit seinem Texter Tim Rice Jesus Christ Superstar schreibt. Weil sich kein Produzent findet, veröffentlicht das Duo die Musik zunächst als Konzeptalbum, ganz im Geiste einer Zeit, die legendäre Alben wie Tommy von The Who (1969) oder Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band von den Beatles (1967) hervorbringt. Mit zwei Millionen verkauften Platten in zwölf Monaten erreichen Webber und Rice mehr als einen Achtungserfolg in den USA: Das Album erzielt Platz 1 in den Billboard Charts und wird mit einer goldenen Schallplatte ausgezeichnet. Eine szenische Aufführung des Stücks rückt plötzlich in greifbare Nähe und so feiert das Musical 1971 als furiose Bühnenshow am Broadway Premiere.

(Report Anzeigenblatt)