| 21.10 Uhr

Mit „Just:is“ ins neue Jahr rocken

Mit „Just:is“ ins neue Jahr rocken
„Just:is“ werden zu Silvester ein Partyfeuerwerk abrocken. FOTO: Archiv
Mönchengladbach. Wenn es krachen soll an Silvester - dann richtig. Am besten geht das auf einer großen Party mit einer noch großartigeren Band - nämlich mit „Just:is“! Von Kellys Grammatikou

Es ist Samstag, 31. Dezember. Das Buffet im Mönchengladbacher Kunstwerk ist eröffnet. Die Spannung steigt. Denn gleich wird auf der Bühne das erste Feuerwerk des Abends abgefackelt - das musikalische Feuerwerk „Just:is“ - einer der wenigen Top-Cover-Rockbands der Region.

Seit Anfang der 90er Jahre existiert die Band nun schon in der Region und sorgt für mächtig Party - sei es auf Gala-Abend, auf Festezelten oder Stadtfesten oder wie auf besonderen Abenden wie der Sternennacht, auf der sie ein paar Tage zuvor noch spielen werden. Während es zur Vorweihnachtszeit auf der Sternennacht ruhiger zugeht, wird die Band zur Silvesterparty richtig Gas geben. Einlass ist zwar schon um 19 Uhr, aber zuvor sollen sich die Gäste ausgiebig am Buffet für die Party stärken. Und schließlich werden Reiner Jennißen und Tanja Wendt (Gesang), Manfred Schermuly (Schlagzeug), Christoph Granderath (Gitarre), Nils Matusiak (Bass) und Christoph Erbse (Keyboard) ein Party starten, die seinesgleichen sucht. Vor der Band, in den Bandpausen und auch nach dem Livekonzert wird mit DJ M-Kuhlen die Party weiter steigen.

Wer Silvester noch nichts vorhat, der sollte die Party im Kunstwerk mit „Just:is“ auf keinen Fall verpassen.

(Report Anzeigenblatt)