| 15.22 Uhr

Rock’n’Roll vom Allerfeinsten

Willich. „. Es heißt wieder zurück in die Vergangenheit, zurück in die wilden 50er Jahre, wenn am 19. März im Saal Krücken zum Moondogball geladen wird. Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr, gibt es auch diesmal wieder ein Rock’n’Roll-Party im 50er-Stil, wie sie authentischer nicht sein könnte Von Kellys Grammatikou

It’s time for that good old Rock’n’Roll“ - zumindest am 19. März im Saal Krücken, Peterstraße 56 in Willich. Nach dem großen Erfolg des ersten „Moondogballs“ im letzten Jahr und der großen Nachfrage, wird es also auch in 2016 den Moondogball geben.

„Der Name ist eine Hommage an den Radio-Jockey Alan Freed. Er ist nicht nur der Erfinder des Begriffs Rock’n’Roll, sondern hatte in den frühen 50er Jahren eine Radioshow mit dem Titel Moondogshow“, heißt es von Seiten der Veranstalter.

In seiner Show gab Freed allen Künstlern eine Plattform. Ob Chuck Berry, The Johnny Burnette Trio, Franky Limon & The Teenagers - zahlreiche Stars der 50er konnte ihre Musik in Alan Freeds Radioshow spielen - ganz gleich ob schwarzer oder weißer Hautfarbe, ganz gleich ob Rockabilly, Jump’n’Jive, Big Beat, Rock’n’Roll oder Doo Woop.

Und genau in diese Kerbe will der Moondogball schlagen. Und mit den beiden Livebands Ray Allen Band und 44Shakedown ist es den Veranstaltern gelungen, wieder zwei Ausnahmebands der Szene zu gewinnen. Während sich die Ray Allen Band den 50er Rockabilly und Rock’n’Roll auf die Fahne geschrieben haben, sorgen 44Shakedown für die richtige Dosis Rhythm’n’Blues.

„Die Ray Allen Band hatten wir bereits beim ersten Ball dabei und die kam beim Publikum so gut an, dass wir sie gleich nochmals verpflichten konnten.“

Wie im letzten Jahr soll sich das 50s-Feeling komplett durch den ganzen Abend ziehen. Live-Musik gibt es von zwei Bands, ein Tanzworkshop mit Tanzleherin Sandra am frühen Abend hilft auch allen auf die Tanzfläche, die sich noch nicht ganz sicher sind im RocknRoll-Tanzen.

Und wer das passende Outfit sucht oder die passende Frisur braucht - auch das ist alles beim Moondogball möglich! Neben Jette Mirandas Hairstyles gibt es zahlreiche andere Stände rund um das Thema 50er Jahre und Rock’n’Roll. Für den richtigen Sound zwischen den Bandpausen werden an den Plattentellern DJ Lucky Shooter und DJ Mister Bu die Platten auflegen und keine CD’s - stilecht eben.

Was natürlich nicht fehlen darf sind die typischen Straßenkreuzer der 50er Jahre. Auch davon werden wieder einige vor den Türen des Saals zu sehen sein. „Bei hoffentlich besserem Wetter kommen die Schätze in Chrom und Stahl natürlich viel besser zur Geltung.“ Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen!

(Report Anzeigenblatt)