| 10.22 Uhr

König der Zugführer

König der Zugführer
Gut gelaunt: (v.l.) der Präsident der St. Maria-Männerbruderschaft Bettrath, Günter Jürgens, der Zweitplatzierte Jan Siekmann, der Gewinner Frank Jakobs und der Dritte Wolfgang Lönnendonker.
Einen König hat die St. Maria-Männerbruderschaft aus Bettrath schon für das Jahr 2017 ausgeschossen. Frank Jakobs, Zugführer des Schützenzuges die „Looser“, war der beste Schütze beim Scheibenschießen der Bettrather Zugführer. Von Gerald Seidel

Schon seit einigen Jahren findet im Rahmen des Oldies-Abends der St. Maria-Männerbruderschaft das Königsschießen der Zugführer statt. Da das Jugendheim und auch der Platz zurzeit nicht genutzt werden kann, verlegten die Bruderschaft diese Veranstaltung in die Gaststätte Spaas und deren Biergarten. Durch die räumlichen Änderungen wurde auch gleich eine Änderung des Schießmodus beschlossen. Wurde im letzten Jahr noch ein Holzvogel mit über 400 Schuss von der Stange geholt, schossen die Anwärter in diesem Jahr auf eine Scheibe.

Beim Schießmeister Ralf Thönessen und dem Schriftführer Wolfgang Schilken meldeten sich 14 amtierende Zugführer an. Es wurden drei Runden geschossen, bei der jeder Schütze drei Schüsse abgeben musste. Es wurde auf 12er Scheiben geschossen, so dass maximal 108 Punkte zu erreichen waren.

Mit 102 Punkten gewann Frank Jakobs vom Schützenzug die „Looser“ überlegen diesen Wettkampf. Jan Siekmann von dem „II. Bettrather Jägerzug“ wurde mit guten 96 Punkten Zweiter. Knapp dahinter wurde Wolfgang Lönnendonker vom Zug „Liederkranz“ mit 95 Punkten Dritter.

Der Sieger erhielt zwei Gutscheine über je 50 Euro für eine Grundausstattung (Essen und Trinken) eines zünftigen Zugfestes. Anschließen wurde noch kräftig gefeiert, bei toller Musik aus vergangener Zeit.

(StadtSpiegel)