| 09.33 Uhr

Noch zwei Mal lachen

Noch zwei Mal lachen
Simone Solga und Marius Jung beschließen jeweils die Kabarett- und Comedyreihen in Korschenbroich in diesem Jahr. FOTO: Künstlerin/Speedsport
Im Programm der Kabarett- und Comedy-Reihe steht für dieses Jahr jeweils noch ein Termin. Von der Redaktion

Am Freitag, 28. Oktober, spricht Simone Solga „Im Auftrag Ihrer Kanzlerin“. Nach ihrem Gastspiel 2014, einem laut Kulturamtsleiterin Michaele Messmann „fulminanten und begeisterndem“ Auftritt, folgt sie nun ein weiteres Mal der Einladung aus Korschenbroich. Mit ihrem fünften Soloprogramm bringt die selbst ernannte Souffleuse Merkels doppelbödige Unterhaltung in die Aula des Gymnasiums.

Bewusst gewählt hat die Kabarettistin ihr Werbefoto mit Boxhandschuhen im Ring: Unverblümt und schonungslos schlägt sie mit ihrer Analyse über Tagesgeschehen und Dauerbrenner der Bundespolitik zu. Diese ganz eigene Bundespressekonferenz beginnt um 20 Uhr. Erwachsene zahlen 25 Euro, Schüler und Studenten 10 Euro.

Den Abschluss der allerersten Comedy-Reihe der Stadt in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule bildet Marius Jung. Der Soul-Comedian liefert auf amüsante wie auch tiefgründige Weise Einblicke in das Leben eines „Maximalpigmentierten unter weißen Deutschen“. Mit schwarzem Humor begegnet der Sohn einer Deutschen und eines US-Soldaten einer übertrieben empfundenen „Political Correctness“ und bringt sein zentrales Thema mit einem Satz auf den Punkt: „Singen können die alle!“ Seine kabarettistische Aufarbeitung von Alltagsrassismus und Klischees hat schon zu manchen kontroversen Debatten geführt. Ein eigenes Bild machen kann man sich am 25. November im Forum der Realschule Kleinenbroich. Beginn ist um 20 Uhr, der Eintritt kostet 17 Euro.

Kartenvorbestellungen zu beiden Veranstaltungen sind im Kulturamt unter 02161/613 107 oder per E-Mail an kultur@korschenbroich.de möglich. Das neue Programm von Kabarett- und Comedy-Abonnement wird voraussichtlich wieder im November vorgestellt.

(StadtSpiegel)