Eine kleine Wohnung wäre das Größte!

Rainer sitzt am Samstagnachmittag mit neuer Frisur und blau gefärbter Strähne am Hinterkopf an seinem Platz vor der Sparkasse in Giesenkirchen. Es gehen nicht viele Leute vorbei, aber die, die vorbeikommen, lächeln. Rainer lächelt zurück, in gewohnter Perspektive von unten nach oben, und zeigt sein breites Lachen, hoffnungsvoll und freundlich. Fühlt er sich unbeobachtet, zeigt sich seine ernste Seite, die der Erschöpfung und oft nickt er auch kurzzeitig auf seinem Rollator ein. Von Iris Kistersmehr

Durst statt Feuer löschen

Am Samstag war wieder was los auf dem Gelände der Freiwilligen Feuerwehr in Giesenkirchen. Die Gäste trudelten wegen der tropischen Temperaturen etwas später ein, aber Wolfgang Diederichs, Leiter der Jugendgruppe, war nachsichtig. Das Programm für die Kinder ließ keine Wünsche offen. Mit geringem Wiedererkennungswert durch bunt geschminkte Gesichter, was bei den Eltern verstecktes Gekicher auslöste, liefen sie auf dem Gelände umher, hauten mit dem Hammer Nägel ins Holz, knüpften Knoten, besetzten die Hüpfburg. Von der Redaktionmehr