| 15.51 Uhr

„Hyggekrog“: So baden Sie geborgen

„Hyggekrog“: So baden Sie geborgen
Wohlsein dank warmem Wannenbad: So einfach entstehen Glücksmomente. FOTO: Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS)/Villeroy & Boch/akz-o
Die zufriedensten Menschen leben in Dänemark. Das hat der „World Happiness Report“ ermittelt. Eines ihrer Glücks-Geheimnisse: Sie verstehen es sich in den eigenen vier Wänden gemütlich, auf Dänisch: „hyggelig“, zu machen. Von der Agentur

Laut der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) lässt sich der Hygge-Style, bei dem alles zählt, was zum Gefühl von Geborgenheit beiträgt, leicht in deutsche Bäder übertragen. Wie ihre nördlichsten Nachbarn lieben die Bundesbürger nämlich ebenfalls echtes Holz, sei es als Möbeloberfläche, auf dem Boden oder aber knisternd im Kamin. Warmes Licht gehört auch dazu, wenn Hochgefühl einziehen soll. Stimmungslicht am Spiegelschrank und Leuchten, die eigentlich fürs Wohnzimmer bestimmt sind, vermitteln Ruhe und Sicherheit. Mit einem bequemen Sessel in der Nische, den ein kuscheliges Kissen oder Fell ziert, wird das Bad ein Hyggekrog, ein heimeliger Rückzugsort. Dabei entscheidet nicht nur das Aussehen der Dinge, mit denen man sich umgibt. Es zählt ebenso, wie sie sich anfühlen. Pure Glücksmomente für alle bringt in jedem Fall ein heißes Wannenbad. Hygge – so einfach geht’s.

(City Anzeigenblatt Krefeld II)