| 14.02 Uhr

Balkon und Terrasse sanieren

Balkon und Terrasse sanieren
Ein schön sanierter Balkon strahlt mit der Sommersonne um die Wette. Viel macht der Boden aus, den hier XL-Platten in Feinstruktur bilden. FOTO: epr/KOLL
Ultradünne, extrem leichte Beton-Platten überzeugen. Von der Agentur

Wer einen Balkon besitzt, verbringt bei schönem Wetter jede freie Minute darauf.

Ein Frühstück an der frischen Luft ist ein Genuss; ebenso klingt der Abend auf der Dachterrasse besonders lauschig aus.

Voraussetzung dafür ist jedoch, dass der Außenbereich sich von der besten Seite zeigt. Entscheidend ist hier unter anderem der Bodenbelag, der dem Ambiente schon aufgrund seiner Fläche seinen eigenen Stempel aufdrückt.

Attraktive Platten aus höchst robustem Betonwerkstein, mit denen sich Balkone sowie (Dach-)Terrassen kinderleicht und binnen kurzer Zeit sanieren lassen bietet der Handel an.

Ob quadratisch oder, aktuell angesagt, im XL-Längsformat: Die Platten überzeugen, weil sie ultradünn sind und deshalb nur ein extrem geringes Eigengewicht haben. So passen sie ideal dorthin, wo andere Platten nicht bestehen – und sind zudem der beste Freund all jener, die aus Sorge vor zu schwerer körperlicher Arbeit mit der dringend nötigen Balkon- oder Terrassensanierung zögern.

Selbst wenn es ein paar Etagen in die Höhe geht, lassen die handlichen Beton-Platten die Neugestaltung des Außenbereichs zur Leichtigkeit werden.

Der Rücken? Meldet sich gar nicht erst!

Ein passendes Fugenkreuz vereinfacht das Verlegen. Und das Ergebnis ist beeindruckend: Die Oberfläche der Platten ist kugelgestrahlt, in melierter Fein- sowie in natürlicher Schieferstruktur erhältlich, sodass die Augen ebenso entzückt sind wie die nackten Füße.

(City Anzeigenblatt Krefeld II)