| 16.03 Uhr

Der Terrassensommer wird bunt

Der Terrassensommer wird bunt
Klassisch: Blockstreifen auf weißem Grund bringen das Ambiente italienischer Eiscafés auf Terrasse und Balkon. FOTO: djd/Lewens-Markisen
Markisentücher können mit ihren Farben für die passende Atmosphäre sorgen. Von der Agentur

(djd). Ein Eigenheim mit Garten und Terrasse: So sieht auch heute der Wohntraum der meisten Bundesbürger aus. Weil der Freisitz am Haus im Sommer mindestens ebenso häufig genutzt wird wie das Wohnzimmer, investieren Hausbesitzer fast ebenso viel Liebe und Energie in die Ausstattung der Terrasse. Neben einladenden und bequemen Gartenmöbeln gehört ein Sonnenschutz dazu, der nicht nur funktional, sondern auch ästhetisch überzeugt.

Farbwelten schaffen Lebenswelten

Die Auswahl an Farben, Strukturen und Mustern für Markisentücher ist bei den Herstellern riesig. Man sollte sich daher vor der Auswahl einer neuen Markise für eine Farbwelt entscheiden, die zum Haus, zur Terrassengestaltung und zu den eigenen Vorlieben passt.

Warme und sonnige Farben schaffen ein mediterranes Urlaubsfeeling, kühle Farben aus dem Blau- und Grauspektrum wecken Assoziationen von Himmel, Wolken, Meer und grenzenloser Freiheit. Freundliche Grüntöne, die von Gärten, Wiesen und Wäldern inspiriert sind, strahlen Ruhe aus und wirken entspannend. Ruhe und Sicherheit wiederum vermitteln auch gebrochene Erd- und Sandtöne.

Und wer sich das quirlige Flair eines italienischen Eiscafés nach Hause holen will, liegt mit klassischen Blockstreifen in kräftigen Farben auf weißem Grund richtig.

Eine umfangreiche Übersicht über Farbwelten, Dessins und Strukturen bietet die Broschüre "Stoffe zum Leben", die unter www.lewens-markisen.de – Menüpunkt Downloads – zum Schmökern und Planen einlädt.

Durchgefärbte Muster halten besser als Drucke

Neben dem Dessin spielt auch die Qualität eine Rolle bei der Auswahl des richtigen textilen Markisenbehangs. Acryl- und Polyesterfasern sind sehr wetterbeständig und farbecht, wenn sie "spinndüsengefärbt" sind.

Das bedeutet, dass die verarbeiteten Fäden bereits bei der Herstellung und vor der Weiterverarbeitung durchgefärbt werden. Nachträglich auf den fertigen Stoff aufgedruckte Muster, wie man sie bei sehr preiswerten Markisen findet, bleichen in der Regel schnell aus und verlieren so viel von ihrer Schönheit.

(City Anzeigenblatt Krefeld II)