| 11.42 Uhr

Extra-Komfort fürs Bad

Extra-Komfort fürs Bad
Dusch-WCs bringen eine neue Dimension der Frische ins Bad. Sie sind heute in schicken Designversionen erhältlich, die auch in elegante Badambiente passen. FOTO: djd/Geberit
Anspruchsvolle Wellness-Anwendungen für den privaten Spa-Bereich. Von der Agentur

Schick und pflegeleicht soll die WC-Keramik sein, so der Wunsch vieler. Doch nicht nur das, sie sollte auch aktiv einen Beitrag zu mehr Frische und Hygiene bei der Körperpflege leisten. Aus diesem Grund setzt sich auch in Europa mehr und mehr eine Reinigungskultur durch, die in anderen Weltregionen schon eine lange Tradition hat: Die Reinigung des Intimbereichs mit Wasser nach jedem WC-Besuch. Wer es einmal ausprobiert hat, der weiß zu schätzen, dass man sich durch die Reinigung mit Wasser wesentlich gepflegter fühlt als nach der Trockenreinigung mit Toilettenpapier.

Wohlfühl-Zentrale WC

Im Prinzip erfüllt auch ein Wasserschlauch neben der WC-Keramik die Grundfunktion der Reinigung des Pos mit Wasser. Zu den Ansprüchen an ein modernes Komfortbad passen solche improvisierten Lösungen aber nicht. Darum gibt es heute sogenannte Dusch-WCs, bei denen die Duschfunktion in die Keramik integriert ist und sich einfach per Tastendruck einschalten und steuern lässt. Standard ist heute, dass die Dusch-WCs das Wasser angenehm vortemperieren. Noch deutlich angenehmer sind spezielle Düsen, die den Duschstrahl mit perlenden Luftbläschen versetzen und so für eine noch sanftere und gründlichere Reinigung sorgen. Elektronische Nutzererkennung, automatisch öffnender und schließender WC-Deckel, sanftes Orientierungslicht und eine Sitzheizung, die den WC-Sitz vorwärmt: Auch das ist keine Zukunftsmusik mehr.

Ausgezeichnete Designs für anspruchsvolle Badwelten

Das Design vieler Dusch-WC-Modelle mutet sehr technisch an und passt daher nicht zu einem schicken und exklusiven Badambiente. Doch hat sich hier in den letzten Jahren einiges geändert, seit sich renommierte Designer wie Christoph Behling in London oder der Architekt und Designer Matteo Thun in Mailand der Gestaltung angenommen haben. Seitdem landen die neuen Dusch-WCs sogar regelmäßig auf den vorderen Plätzen internationaler Design-Wettbewerbe.

(City Anzeigenblatt Krefeld II)