| 17.12 Uhr

Dicke Luft - Gefahr für die Lunge

Dicke Luft - Gefahr für die Lunge
Über Atemwegs- und Lungenerkrankungen informieren die Kliniken Maria Hilf am Samstag auf dem Alten Markt. FOTO: Kliniken Maria Hilf
Mönchengladbach. Am Samstag, 29. September, beteiligen sich die Kliniken Maria Hilf mit einem breiten Informationsangebot am 21. Deutschen Lungentag. Das Zelt steht von 10 bis 13 Uhr auf dem Alten Markt. Von der Redaktion

Das Thema Luftverschmutzung und die Auswirkungen der Luftverschmutzung auf den Menschen werden aktuell in der deutschen Bevölkerung als auch in den deutschen Medien viel und kontrovers diskutiert. Durch die Abgas-Skandale der letzten Monate, Fahrverbote in Innenstädten, neue Daten zu Feinstaub-Belastungen und die Diskussionen um die Schließung von veralteten Kraftwerken wird die Luftverschmutzung immer wieder in das Bewusstsein der Öffentlichkeit gerückt.

Vielfach fehlt es an seriösen Informationsangeboten für die Bevölkerung, um die genauen Auswirkungen der Luftschadstoffe auf die Gesundheit und insbesondere auf die Lungengesundheit einschätzen zu können. Daher lautet das Motto des diesjährigen Lungentages „Dicke Luft – Gefahr für die Lunge“, welches nicht nur die Auswirkungen der Luftschadstoffe, sondern auch die Auswirkungen individueller Schadstoffexpositionen (wie z.B. das Zigarettenrauchen) auf die Lunge umfasst.

Priv.-Doz. Dr. med. Andreas Meyer, Chefarzt der Klinik für Pneumologie in den Kliniken Maria Hilf, informiert mit seinem Team über Atemwegs- und Lungenerkrankungen hinaus über Lungensportangebote und Raucherentwöhnungskurse. Überdies kann man im Zelt der Kliniken auf dem Alten Markt an einem kostenlosen Lungenfunktionstest teilnehmen.

(Report Anzeigenblatt)