| 14.02 Uhr

Hauptsache keine Umstellung

Hauptsache keine Umstellung
Auch Tiere leiden unter der Zeitumstellung.
Mönchengladbach (um). Sommerzeit - Winterzeit die EU-Kommission beschäftigt sich mal wieder mit der Zeitumstellung. Eine Online-Befragung von Bürgern soll herausfinden, was „Volkes Wille“ ist. Wir haben auf Facebook unsere Follower gefragt. Von Ulrike Mooz

Manchen ist es egal, ob wir Sommerzeit oder Winterzeit haben, weil sie sowieso Frühaufsteher oder Wenigschläfer sind, und ihr Tag ohnehin mehr Stunden hat, als der von anderen. Andere warten jeden März sehnsüchtig auf die Zeitumstellung, weil ein wenig Tageslicht auch nach der Arbeit ein Ründchen Joggen im Wald wieder möglich macht, oder Fußballtraining ohne Flutlicht.

Gesundheitlich - das ist lange bekannt - ist die Zeitumstellung keine gute Idee. Schlafprobleme und ein größeres Infarktrisiko, Konzentrationsprobleme und eine erhöhte Unfallrate durch den Mini-Jetlag belasten vor allem ältere Menschen. Und selbst Tiere sind weniger wach. Auch volkswirtschaftlich ist es wohl nicht unerheblich, ob die Zeit EU-weit gleich ist und wenn, welche Zeit es dann ist, die in allen EU-Ländern gleich sein soll. Die EU-Kommission führt zur Zeit eine online-Befragung (https://ec.europa.eu/eusurvey/runner/2018-summertime-arrangements) durch, um „Volkes Stimme“ zu ermitteln. Wir haben via Facebook auch unsere Leser gefragt.

Die große Mehrheit unserer Follower hat sich dafür entschieden, dass die Sommerzeit dauerhaft bleiben soll, „so kann man den Feierabend noch genießen“, findet zum Beispiel Angelique Maaßen. Und MiJò JuMa schreibt: ...so hat man länger was vom Tag und ist auch nicht so früh müde“.

Es gab aber auch andere Meinungen. Da die Winterzeit die „normale“ mitteleuropäische Zeit sei, solle die beibehalten werden, findet zum Beispiel Rob Weißenfels: „Winterzeit, die einzig weltweit gültige Normalzeit, Leute. Lasst Euch doch nicht vom Wort Sommer beeinflussen...“ Und auch Frank-Andreas Leck stimmt zu: „So wie die Zeit gewesen ist, bevor dieses dämliche Sommerzeitumgestelle begonnen hat, so war es gut.“

Auch der Vorschlag, sich „in der Mitte zu treffen“, kam. Sinned Lepa schlägt vor, einmalig die Uhr nur um eine halbe Stunde zu verstellen und das Ganze dann so zu lassen. Vielen unserer Follower ist es auch egal, ob Sommer- oder Winterzeit, Hauptsache das Umstellen hört auf. „...mich nervt das ständige Uhr umstellen“, schreibt zum Bei

spiel Melanie Langewiesche.

(Report Anzeigenblatt)
Weitere Empfehlungen für Sie!Anzeige