| 14.32 Uhr

Typisierungsaktion in Glehn

Typisierungsaktion in Glehn
Der Glehner Reiner – hier im Kreise seiner Familie – will den Krebs bezwingen. FOTO: privat
Glehn. In der Glehner Feuerwache findet am Samstag, 25. August, von 11 bis 15 Uhr eine große Stammzellen-Registrierung statt, unterstützt vom örtlichen Schützenverein. Anlass: Für den an Blutkrebs erkrankten Reiner aus Glehn ist eine Stammzellspende die einzige Überlebens- chance. Von Ulrike Mooz

Die Diagnose Blutkrebs hat das Leben des dreifachen Familienvaters völlig auf den Kopf gestellt. Der geplante Familienurlaub und die Motorradtour mit den Kumpels mussten kurzfristig abgesagt werden. Doch Reiner will kämpfen und die Krankheit besiegen. Der 55-jährige Glehner hofft auf breite Unterstützung: "Ich möchte leben und meine Kinder aufwachsen sehen." Darum seine Bitte: "Helft mir, helft anderen. Zusammenhalt ist das, was uns auszeichnet. Die Registrierung dauert nur ein paar Minuten. Jeder Einzelne von Euch könnte ein Lebensretter für mich oder einen anderen Patienten sein".

Helfen kann man auf zweifache Weise. Wer zwischen 18 und 55 Jahre alt ist, kann an der Registrierung am Samstag, 25. August, zwischen 11 und 15 Uhr in der Wache der Freiwilligen Feuerwehr Glehn an der Dieselstraße 1 teilnehmen. Darüber hinaus werden Geldspenden erbeten, denn jede Registrierung kostet die DKMS 35 Euro.

Die DKMS gemeinnützige GmbH (ehemals Deutsche Knochenmarkspenderdatei) ist eine deutsche gemeinnützige Organisation. Sie unterstützt Knochenmarkspenden, um die Heilungschancen von

Menschen zu verbessern, die von Leukämie und anderen lebensbedrohlichen Erkrankungen des blutbildenden Systems betroffen sind.

(Report Anzeigenblatt)